weather-image
18°

Baugrube vollgelaufen

5.0
5.0

Ainring – Vermutlich weitreichende Folgen hat die Vorgehensweise eines Saboteurs an der Bahnbrückenbaustelle in Mühlreit. Der Unbekannte hatte zwei Hochleistungspumpen, die auf Automatikbetrieb eingestellt waren, zwischen Mittwoch, 17.15 Uhr, und Donnerstag, 6.15 Uhr, offensichtlich vorsätzlich ausgeschaltet. Aufgrund der starken Niederschläge in der betreffenden Nacht lief die Baugrube voll. Knapp drei Meter hoch stand das Wasser in der Ausschachtung zu Arbeitsbeginn am Morgen.


Da ein technischer Defekt oder ein versehentliches Abschalten durch Arbeiter ausgeschlossen werden kann, hat die Baufirma Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand an Pumpen und Hydraulikpressen ein Schaden von etwa 70 000 Euro. Ob der für das kommende Wochenende geplante Brückeneinschub als Folge des Schadens überhaupt durchgeführt werden kann, ist fraglich. fb

Anzeige