weather-image

Baumöglichkeit rückt näher

5.0
5.0

Ebenso geschlossen fiel die Abstimmung für den Bebauungsplan »Holzenfeld« aus. Der vorgestellte Planentwurf stammt von Planer Michael Liebl, der in der Sitzung Details erläutern konnte.


Der Bebauungsplan sieht insgesamt sechs Parzellen vor, sieben, wenn man das zentral geplante Doppelhaus als zwei Parzellen sehen will.

Anzeige

Wie Gemeindegeschäftsleiter Martin Willeitner informierte, müsse man bei der Gestaltung der Häuser behutsam vorgehen, um ein harmonisches Bild zu erreichen. Immerhin weise das rund 5 000 Quadratmeter große Gelände ein Gefälle von rund 15 Höhenmetern Unterschied auf.

Zum einen dürften die hinteren, höher stehenden Gebäude nicht wie Trutzburgen aussehen, die davor befindlichen Häuser nicht winzig erscheinen oder zu hoch, um die hinteren zu verdecken.

Die Flächen der Bauparzellen sind nach Willeitner von knapp 500 bis gut 700 Quadratmeter groß. Die entstehenden Häuser können mit zwei Stockwerken geplant werden.

Der das Bauland querende Bach soll eine Brücke erhalten, unter der das Wasser in einer Verrohrung fließen kann. DM