weather-image

Begonnen mit der »Rollei 35«

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Den Blick vom Hohen Brett aus hat Erich Reiter kurz vor Weihnachten fotografiert.
Bildtext einblenden
Erich Reiter ist ständig in den Bergen unterwegs. (Foto: Voss)

Bischofswiesen – Erich Reiter ist begeisterter Hobbyfotograf und Berggeher. Der 45-jährige Elektroinstallateur liefert dem »Berchtesgadener Anzeiger« regelmäßig tolle Aufnahmen. In einer neuen Serie stellen wir die fleißigsten Leserfotografen des »Berchtesgadener Anzeigers« vor.


Seit wann fotografieren Sie?

Anzeige

Mit elf Jahren habe ich meine ersten Fotos gemacht.

Mit welcher Kamera haben Sie damals fotografiert?

An die erste erinnere ich mich nicht. Die zweite war dann eine Rollei 35, eine Kleinbildkamera.

Was fotografieren Sie denn am liebsten?

Ich mache gerne Landschaftsaufnahmen. Zuletzt habe ich am Mooslahnerkopf fotografiert, das Bild wurde auch von euch veröffentlicht.

Seit wann fotografieren Sie für den »Berchtesgadener Anzeiger«?

Seit dem es die Aktion mit den Leserfotos gibt, seit ein paar Jahren.

Welche Hobbys haben Sie noch?

Sportschießen, also Luftgewehrschießen. Und hauptsächlich Berggehen und Skitourengehen.

Warum fotografieren Sie?

Weil es mir Spaß macht. Ich habe die Kamera immer dabei. Es ist eine Panasonic Compact Kamera, also keine Herausragende. Man braucht keine besondere Kamera, um schöne Bilder zu machen.

Kennen Sie sich gut aus mit der Technik?

Ich glaube schon. Früher musste man an der Kamera selbst mehr einstellen. Heutzutage gibt es die Automatik-Funktion. An der Rollei 35 gab es noch den Belichtungsmesser. Die Grundlagen sind schon da.

Wie oft sind Sie auf dem Berg unterwegs?

Fast jede Woche. Früher war ich viel mit meinem Vater unterwegs, heute mit meinem Bruder, der auch fotografiert.

Bekommen Sie Rückmeldungen auf Ihre Bilder im »Anzeiger«?

Ständig. Auch von der Kundschaft, und fast immer nur Positives. Nur einmal hat mich eine Einheimische angesprochen, weil sie Angst hatte, dass ich womöglich mit meinen Bildern Insidertipps verrate. Aber ich passe auf, dass ich keine zu genauen Wegbeschreibungen dazu abliefere. av

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: