weather-image
21°

Betrunkener landet mit Firmenwagen auf Leitplanke – Unterboden aufgerissen

2.9
2.9
Bildtext einblenden
Foto: Montage (li. Florian Gaertner, re. dpa)

Marktschellenberg – Mit einem Firmenfahrzeug verursachte am Samstagmorgen ein 54-jähriger Salzburger am Wehrturm in Marktschellenberg einen Unfall. Dass er dabei auch noch betrunken am Steuer saß, wird seinem Chef nicht gefallen.


Am Samstagmorgen fuhr ein Salzburger mit einem Firmenfahrzeug auf der B305 aus Österreich kommend in Richtung Marktschellenberg.

Anzeige

Kurz nach dem "Wehrturm" kam der 54-Jährige in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und fuhr mit seinem Wagen auf die Leitplanke. Der Kleintransporter kam nach etwa 20 Metern auf der Leitschiene zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der Unterboden des Fahrzeugs aufgerissen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden von den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Marktschellenberg gebunden. Der Kleintransporter musste mittels Kran geborgen und abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 6000 Euro belaufen.

Der Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt. Allerdings wurde nach einem Alko-Test, der weit über dem erlaubten Wert lag, eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Der Mann muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss vor Gericht verantworten.