weather-image
19°
Berchtesgadener Faschingsgilde eroberte die Gemeindekasse

BGD-Juchee in der Vorweihnachtszeit

Das fleißige Team der Berchtesgadener Faschingsgilde mit dem 2. Berchtesgadener Bürgermeister Bartl Mittner (2.v.r.) und BÖF-Landespräsident Dr. Gerhard Ummenberger (5.v.r.) beim vorweihnachtlichen Narrentreffen. (Foto: Marschner)

Berchtesgaden – Allen widrigen Umständen zum Trotz: Auch ohne Präsident, ohne Prinzenpaar und ohne Hofball bleibt die Berchtesgadener Faschingsgilde optimistisch. Der neu gewählte Vorstand unter der Führung von Vizepräsident Werner Pilz gestaltete die jährliche Prinzenpaarvorstellung mangels Prinzenpaar zum vorweihnachtlichen Narrentreffen um. Zu dieser Veranstaltung in der Bäckerei Ernst erschienen zahlreiche Mitglieder und Faschingsfreunde aus Schlierbach, Kammer, Traunstein und Salzburg. Auch der 2. Bürgermeister von Berchtesgaden, Bartl Mittner, wurde freudig begrüßt.


Statt des begehrten Rathausschlüssels brachte Mittner die Gemeindekasse mit: »So viel ist nicht drin, aber nach der Faschingssaison bekommt der Markt Berchtesgaden dann von euch eine prall gefüllte Kasse zurück«, scherzte er bei der Übergabe. Bei Glühwein und Weihnachtsgebäck lauschten die Narren Adventsgeschichten und Gedichten.

Anzeige

Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz, denn bei einem närrischen Quiz mit Scherz- und Knobelfragen wurde viel gelacht unter den Faschingsvereinen. Dass der schon traditionelle Hofball diese Saison ausfällt, wurde bereits berichtet, daher hat sich der Verein um eine Alternative bemüht. Mit einem närrischen Nachmittag am 8. Februar 2015 will die Berchtesgadener Faschingsgilde ihrem Publikum eine Freude machen, um so auch den Kontakt zu den Freunden im In- und Ausland nicht abreißen zu lassen.

Durch die kurze Saison sind die Termine dicht gedrängt, dabei besteht für den Verein die Gefahr, dass viele befreundete Vereine zu einem Hofball aus Termingründen nicht kommen könnten. Das finanzielle Risiko ist deshalb zu hoch, die Gilde muss mit ihren begrenzten Mitteln haushalten. Mit vielen kleinen Ideen soll die Gilde aber wieder auf Vordermann gebracht und die Vereinskasse wieder gefüllt werden, damit in der Saison 2016 wieder richtig durchgestartet werden kann. mar