weather-image
22°

Biker rast mit fast 130 km/h durch 70er-Zone

5.0
5.0
Motorradfahrer
Bildtext einblenden
Foto: Swen Pförtner/dpa

Freilassing – Definitiv nicht der "Palmesel" war am Sonntagnachmittag ein 29-jähriger Motorradfahrer, der bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B20 in Freilassing Mitte geblitzt wurde, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung.


Der junge Fahrer war bei erlaubten 70 km/h mit satten 128 Stundenkilometern in die Kontrollstelle gerauscht. Er war aber nicht der einzige, der am Sonntagnachmittag zu schnell dran war.

Anzeige

Zwischen 15 und 17.30 Uhr führte die Polizei Freilassing eine Geschwindigkeits- kontrolle auf der B20 auf Höhe Freilassing Mitte durch. In diesem Bereich ist die Geschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt.

Bei regem Verkehrsaufkommen mussten die Beamten, die den Verkehr mittels Laserhandmessgerät überwachten, insgesamt 19 Verkehrsteilnehmer beanstanden. Zehn Verkehrsteilnehmer kamen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davon, gegen neun Verkehrsteilnehmer musste ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Tagesschnellster war der 29-jährige Motorradfahrer mit 128 km/h. Er überschritt die zulässige Geschwindigkeit um mehr als 40 km/h. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von rund 270 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. Aufgrund der hohen Beanstandungsquote ist zukünftig mit weiteren Kontrollen in diesem Bereich zu rechnen, kündigt die Polizei weiterhin an.