weather-image
25°

Blinker falsch gesetzt: Rollerfahrer bei Crash schwer verletzt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild dpa

Schwere Gesichtsverletzungen und Knochenbrüche erlitt Donnerstagmittag ein Rollerfahrer bei einem schlimmen Unfall an der Kreuzung Hausmoning/B20 bei Ainring. Der Fahrer hatte seinen Blinker falsch gesetzt.


Ein 72-jähriger Ainringer stand gegen 11.15 Uhr mit seinem Auto an der Ausfahrt Hausmoning und wollte die B20 geradeaus überqueren. Er sah, dass sich von links auf der B20 der Motorroller eines 66-jährigen Pidingers näherte.

Anzeige

Dieser hatte jedoch vergessen, dass an seinem Roller der Blinker immer noch rechts blinkend gesetzt war, obwohl er die Kreuzung geradeaus passieren wollte. Der Autofahrer nahm an, dass der Rollerfahrer abbiegen wird, und fuhr in die B20 ein.

Der Rollerfahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr frontal in die linke hintere Fahrzeugseite des Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der Mann Gesichtsverletzungen und Frakturen zu. Er wurde vom BRK ins Salzburger Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Ainring kümmerte sich mit 25 Mann vorbildlich um die Erstversorgung des Verletzten und die Verkehrsregelung an der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro.