weather-image
26°

Blitzmarathon: Autofahrer im Talkessel verhielten sich »sehr vorbildlich«

3.3
3.3
Mobiler Blitzer
Bildtext einblenden
Foto: Kai Remmers/dpa

Berchtesgadener Land – Während des bayernweiten Blitzmarathons führte die Berchtesgadener Polizei Geschwindigkeitskontrollen in Bischofswiesen und Schönau am Königssee durch. Das erfreuliche Resultat: Die Verkehrsteilnehmer im Talkessel verhielten sich vorbildlich.

Anzeige

Von Mittwoch bis Donnerstag fand in ganz Bayern der alljährliche Blitzmarathon der Polizei statt. In Bischofswiesen und Schönau am Königssee führten die Beamten der PI Berchtesgaden zusätzlich zu den festen Messstellen verstärkte Geschwindigkeitskontrollen mit dem Laser-Handmessgerät durch. Erfreulicherweise mussten am Mittwoch Vormittag und Nachmittag nur zwei Verstöße geahndet werden.

Vormittags wurde an der B20 im Bereich Bischofswiesen kontrolliert. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h war ein Temposünder mit 94 Stundenkilometern unterwegs.
Am Nachmittag wurde dann die B20 im Bereich Schönau am Königssee überwacht. Hier war ein Fahrer bei erlaubten 70 Kilometern pro Stunde mit 88 km/h unterwegs.

Wie die Polizei Berchtesgaden abschließend feststellt, verhielten sich die Verkehrsteilnehmer im Talkessel bei mehr als 10.000 Geschwindigkeitssündern in Bayern »sehr vorbildlich«.