weather-image

BRK-Bereitschaft Teisendorf blickt auf arbeitsreichen Juli bei Salzach-Festspielen zurück

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Teisendorf/Laufen (ml) – Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaft Teisendorf und der Ortsgruppe Laufen blicken mit den Salzach-Festspielen in Laufen und Triebenbach und dem damit verbundenen Sanitätsdienst-Marathon auf einen sehr arbeitsreichen Juli zurück.


Am 8. Juli ging es mit der Bad Reichenhaller Philharmonikern und dem Eröffnungskonzert gleich energiereich los; der Marathon setzte sich mit „Vivat Vivaldi – eine lebendige Reise durch die barocke Musikwelt“ fort, gefolgt von einem erfrischend frechen Georg Ringsgwandl mit Band und dem abwechslungsreichen und vielseitigen Trio „Da Huaba, da Meier und I“.

Anzeige

Dann ging es witzig-rasant auf eine Reise „Paris-New York-Alteiselfing“ mit Hannes Ringelstetter. Traudi Siferlinger mit der Couplet AG und die Tanngrindler Musikanten ließen in der vorletzten Veranstaltung in der Salzachhalle trotz Starkregen die Gute-Laune-Sonne aufgehen, und die Kabarettisten und Liedermacher „Drei Männer nur mit Gitarre“ zeigten, dass weniger manchmal mehr ist und unterhalten kann. Im Finale am 28. Juli holte der Tod den „Jedermann“ unter anderem mit Christine Neubauer, Thomas Peschke und Clemens Neumaier. Christine Neubauer ritt auf einem Pferd vom „Pferdehof Claudia Streitwieser Laufen“ zu ihrem Auftritt und dem Finale ein; Claudia Streitwieser ist selbst seit vielen Jahren ehrenamtliche Sanitäterin beim Roten Kreuz.

„Es waren acht gelungene Veranstaltungen, bei denen wir bis auf wenige kleine Versorgungen auch zum Zuschauen Zeit hatten und die Veranstaltungen genießen konnten“, freut sich Bereitschaftsleiterin Constanze Jäkel. „An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich beim Veranstalter für die gelungene Organisation bedanken!“

Pressemeldung des BRK BGL

Italian Trulli