weather-image
17°

Das Geschenk der Herzogin

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sepp Springl hat auch noch die handgeschmiedeten Steigeisen der Herzogin Marie von Anhalt.
Bildtext einblenden
Dieses außergewöhnliche Wetterbarometer ist weit über 100 Jahre alt. Fotos: Anzeiger/B. St.

Bischofswiesen - Josef Springl (87) vom Oberkälberstein hat vor seinem Haus ein ganz besonderes Wetterbarometer. Es ist eine Rarität und es dürfte in Berchtesgaden höchsten zwei oder drei Exemplare davon geben.


Das Wetterbarometer, das auf Luftfeuchtigkeit reagiert, ist weit über 100 Jahre alt. Es gehörte einst der Herzogin Marie von Anhalt, damals Ehrenmitglied der Alpenvereinssektion Berchtesgaden.

Anzeige

Die Herzogin wohnte in der »Villa Waldheim« in der Stanggaß. Der Vater vom Springl Sepp war dort Hausmeister und bekam das Barometer geschenkt.

»Das Barometer geht ganz genau«, erzählt der »Kälberstein Sepp«. Er hat es einmal restauriert und nach Anweisung seines Vaters verwendet er als Zeiger einen geschälten Tannenzweig.

Der Zweig muss bei abnehmendem Mond geschnitten und entgegen der natürlichen Biegung aufgesteckt werden.

Stolz zeigt der »Kälberstein Sepp« beim Besuch des »Anzeiger«-Fotografen Bernhard Stanggassinger auch die handgeschmiedeten Steigeisen der Herzogin her. B. St.