weather-image

Die Fachoberschule ist gestartet

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Praktikant und FOS-Schüler Fabian Althaus wurde im Kindergarten Schönau beschlagnahmt. Foto: privat

Berchtesgaden (cjd) – Mit 20 Schülerinnen und Schülern wurde in diesem Schuljahr der Grundstein einer Fachoberschule an den CJD Christophorusschulen gelegt. Das CJD bietet die Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Verwaltung sowie Sozialwesen an. Die FOS führt in zwei Jahren zur allgemeinen Fachhochschulreife.


Zum Schuljahresbeginn hieß es für die FOS-Schüler, nicht die Schulbank zu drücken, sondern den Berufsalltag zu erleben. Der erste dreiwöchige Praktikumsblock stand an. In diesem fachpraktischen Ausbildungsteil wurde in der Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung auf betriebliche Informationssysteme, kaufmännische Tätigkeiten, Controlling und Marketing Wert gelegt, während im Bereich des Sozialwesens die Strukturen sozialer Einrichtungen erforscht wurden und im Bereich Erziehung, Pflege und Betreuung mitgearbeitet wurde. Sowohl im Kindergarten, im Altenpflegeheim und in der Nationalparkverwaltung wie auch in vielen Betrieben waren Christophorusschüler zu finden.

Anzeige

Nun heißt es aber doch die Schulbank drücken: Neben den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch und Mathematik befassen sich die zehn Schüler des Sozialwesens mit den Profilfächern Pädagogik, Psychologie, Chemie, Biologie, Rechtslehre, Wirtschaftslehre, Musik und Kunsterziehung. Die zehn Wirtschafts- und Verwaltungsschüler werden sich im Profilbereich mit Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Rechtslehre und Technologie beschäftigen.

In einem Festakt am Montag, 21. Oktober, wird die Fachoberschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden offiziell eröffnet. Der Leiter der FOS, Magister Roland Schober, wird neben den Eltern und Schülern auch Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft begrüßen können.