weather-image
19°

Die Narren übernehmen die Macht

3.3
3.3
Bildtext einblenden
So schnell konnte Franz Rasp gar nicht schauen, da hatte ihm Prinzessin Gabi I. von der spitzen Schere auch schon den Rathausschlüssel aus der Hand genommen.
Bildtext einblenden
Der Bürgermeister legte mit der Faschingsprinzessin ein kleines Tänzchen aufs Parkett. (Fotos: Voss)

Berchtesgaden – Das Rathaus Berchtesgaden und damit die Macht über die Gemeinde liegt nicht länger in den Händen des Bürgermeisters Franz Rasp. Die Faschingsfreunde Rot-Blau Berchtesgaden haben ihm am Donnerstag den Schlüssel zum Rathaus abgeluchst. Nun herrschen die Narren – zumindest bis zum Aschermittwoch. Sieben närrische Herrschaften des Vereins Faschingsfreunde Rot-Blau Berchtesgaden und das Prinzenpaar Prinz Christian I. vom grünen Daumen und Prinzessin Gabi I. von der spitzen Schere marschierten am Donnerstag am frühen Nachmittag in die Gemeinde. Der Prinz, mit bürgerlichem Namen Christian Kugler, und seine Prinzessin, eigentlich Gabriele Gsenger, klimperten bei jedem Schritt, waren sie doch überhäuft mit Faschingsorden. Im Arm hatte der Prinz das alte Zepter, das seit jeher im Verein von Generation zu Generation weitergegeben wird.


Zwar nicht mit Pauken und Trompeten, aber mit lautem fröhlichen Gesang und Gitarrenbegleitung erfüllten die Narren das Bürgermeisterbüro. Mit neun »Mitstreitern« waren die Faschingsfreunde dem Bürgermeister gegenüber deutlich in der Überzahl. Und so blieb dem Rathauschef nichts anderes übrig, als nach tapferer Gegenwehr den Schlüssel der Macht über die Gemeinde dem bunten, lauten und lachenden Faschingsvolk zu übergeben. Damit ist es offiziell: Nun soll der Fasching regieren.

Anzeige

Für seine Tat bekam Franz Rasp einen goldenen Faschingsorden verliehen, sowie eine Anstecknadel. Damit war es aber noch lange nicht getan: Der Bürgermeister wurde von der schönen Prinzessin zu einem Schneewalzer aufgefordert. Da konnte der Rathauschef natürlich nicht Nein sagen.

Nach einem gemütlichen Gläschen Sekt und viel Gelächter machten sich die Faschingsfreunde auf zum nächsten närrischen Termin. Wer das Prinzenpaar in seiner Herrlichkeit einmal selbst erleben möchte, kann dies am Sonntag, 24. Januar, von 14 bis 18 Uhr im Vortragssaal des Rathauses Schönau am Königssee, bei einem »närrischen Nachmittag«. Dort gibt es für Faschingsfans Musik, Tanz und Aufführungen. Annabelle Voss