weather-image

Dienstjubiläen und Ehrungen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Franz Lenz (l.) mit Mitarbeitern, die seit 40, 25 und zehn Jahren beim Salzbergwerk Berchtesgaden beschäftigt sind. Fotos: Anzeiger/Thoma-Bregar
Bildtext einblenden
Gotthard Moderegger ist seit 20 Jahren Mitglied bei der Grubenwehr, Leopold Kuckowiak und Herbert Seitz seit 15 Jahren (v.r.).

Berchtesgaden – Für 40, 25 und zehn Jahre Tätigkeit im Salzberg Berchtesgaden konnten im Rahmen des Bergknappenfestes (wir berichteten) 14 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geehrt werden. Auszeichnungen gab es auch für drei treue Mitglieder der Grubenwehr.


Die Ehrungen der Belegschaft nahm Franz Lenz gemeinsam mit Michael Vontra von der Agentur für Arbeit vor. Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit zeichneten sie Reinhard Brandner, Bernhard Lochner und Franz Brandner aus. Alle drei hervorragende Handwerker, gesegnet mit vielen Talenten und immer bereit, sich für die Kollegen einzubringen, ob als Musiker, bei Betriebsratsveranstaltungen oder als Moritatenredner, lobte Lenz. Alle drei Männer werden bis Ende des Jahres in den Ruhestand gehen, für Bernhard Locher ist bereits Ende Mai Schluss. Bei ihm bedankte sich Franz Lenz daher besonders. »Er hat sich unermüdlich für die arbeitssicherheitlichen Belange der gesamten Belegschaft eingesetzt. Mir scheint, dass sein Sicherheitseifer ansteckend war, zumindest bei Franz Kranawetvogel, der seine Nachfolge antritt.«

Anzeige

Neun weitere Mitarbeiter bekamen eine Urkunde für 25 Betriebszugehörigkeit überreicht, und zwar Stefan Ziegler, Robert Springl, Anton Graßl, Christian Seidinger, Franz Brandner, Michael Klasuner, Herbert Seitz, Richard Springl und Sonja Koch. Noch nicht ganz so lange, nämlich zehn Jahre, sind Bernhard Fegg und Florian Foisel als Hauer untertage beschäftigt.

Mit Stolz kann das Berchtesgadener Salzbergwerk auf eine intakte und funktionierende Grubenwehr blicken. Als Retter untertage kommt ihr ein besonderer Stellenwert zu, denn die freiwilligen Helfer sorgen nicht nur für die Sicherheit der beschäftigten Bergleute, auch die Besucher unterstehen ihrem Schutz. Mit der Salinen Austria AG, der Wehrtechnischen Dienststelle Oberjettenberg, dem Salzbergbau in Dürrnberg und dem Graphitbergwerk Kropfmühl im Bayerischen Wald bestehen Verpflichtungen zur Hilfeleistung. Auch bei Einsätzen übertage springt die Grubenwehr ein und hält im Notfall engen Kontakt zu Feuerwehr und Bergwacht.

Bergdirektor Peter Freiherr von Pastor und Wilhelm Weihofen (Bergbau-Berufsgenossenschaft für Grubenrettungswesen) ehrten Gotthard Moderegger für 20 Jahre Grubenwehrmitgliedschaft und überreichten ihm das Grubenwehr-Ehrenzeichen in Gold. Leopold Kuckowiak und Herbert Seitz sind seit 15 Jahren dabei und bekamen das silberne Abzeichen angesteckt. Kathrin Thoma-Bregar

- Anzeige -