weather-image

Drei Lkw-Unfälle sorgen in Bad Reichenhall für Verkehrschaos

1.0
1.0
Polizeifahrzeug mit Blaulicht und LED-Laufschrift "Unfall"
Bildtext einblenden
Blaulicht und LED-Laufschrift «Unfall». Foto: H. Hollemann/Archiv Foto: dpa

Bad Reichenhall – Zwei Lkw-Unfälle am Gablerknoten und ein Crash auf der B21 nahe des TÜV-Gebäudes sorgten am Freitag für erhebliche Verkehrsbehinderungen.


Gleich drei Verkehrsunfälle, bei denen jeweils ein Lkw beteiligt war, sorgten am Freitag im Laufe des Vor- und Nachmittags für Verkehrsbehinderungen in und um Bad Reichenhall.

Anzeige

Gegen 9.45 Uhr verlor ein Sattelzug am Gablerknoten im kurvigen Aufschleifer Richtung Piding seinen Auflieger. Der 24 Tonnen schwere Auflieger rutschte über die Straße und beschädigte durch sein Gewicht den Straßenbelag. Grund dafür war laut Polizei wohl eine defekte Aufhängeeinrichtung. Die Bergung des Anhängers dauerte rund zweieinhalb Stunden an.

Weiterer Unfall an der gleichen Stelle

Als die Unfallstelle gerade geräumt war, passierte um 12.30 Uhr ein weiterer Lkw-Unfall an fast der gleichen Stelle. Ein Lasterfahrer, der ebenfalls von der B21 auf die B20 Richtung Piding abfahren wollte, übersah einen rechts neben ihm fahrenden Pkw – es kam zum Zusammenstoß.

Der dritte Crash mit Sachschaden – wieder war ein Lastwagen beteiligt passierte dann gegen 14 Uhr an der Einmündung der Münchner Allee in die B21. Dort kollidierte ebenfalls ein Lkw mit einem Auto.

An den Fahrzeugen entstand in allen drei Fällen erheblicher Sachschaden. Personen kamen aber zum Glück nicht zu Schaden. Alle Insassen blieben unverletzt.

Trotzdem sorgten die drei Unfälle binnen kürzester Zeit zu starken Behinderungen und langem Rückstau bei dem ohnehin bereits hohen Verkehrsaufkommen.