weather-image

Drei neue Ehrenmitglieder bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönau

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Die Feuerwehrführung freute sich über drei neue Ehrenmitglieder (v.l.): 2. Vorsitzender Andreas Koll, Wolfgang Zechmeister, Wolfgang Graßl, Johann Konrad, 1. Vorsitzender Hans Hölzl und 1. Kommandant Sebastian Walch. (Fotos: Wechslinger)
Bildtext einblenden
Auszeichnung für langjährige Aktive (v.l.): Bürgermeister Hannes Rasp, Kreisbrandrat Sepp Kaltner, Mathias Maßböck, Martin Wust, 1. Kommandant Sebastian Walch, 1. Vorsitzender Hans Hölzl, 2. Kommandant Mario Graf.

Schönau am Königssee – Die Freiwillige Feuerwehr Schönau hat drei neue Ehrenmitglieder. Die Auszeichnung erhielten Johann Konrad, Wolfgang Graßl und Wolfgang Zechmeister auf der Generalversammlung, die erstmals im Ferien- und Aktivhotel »Hubertus« stattfand. Die Wehr erinnerte sich auch des im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenkommandanten Konrad Graßl. Die Schönauer Wehr wurde im Berichtsjahr zu 89 Einsätzen gerufen.


Bürgermeister Hannes Rasp lobte die Kommandanten und ihre Mannschaften für deren stets gute Arbeit zum Wohle der Bürger. Auch die Gestaltung des Jahresberichts gefiel dem Gemeindeoberhaupt sehr gut. Zum Einsatzspektrum im abgelaufenen Jahr gehörten auch nicht alltägliche Aufgaben. Einmal wurde die Schönauer Wehr sogar zu einem Einsatz mit tödlichem Ausgang alarmiert. Hannes Rasp informierte über den Lieferverzug des bestellten Einsatzfahrzeuges VW Crafter 4:4 und ferner über die Ersatzbeschaffung von zwei in die Jahre gekommenen Einsatzfahrzeugen beider Wehren in der Gemeinde.

Anzeige

Erster Kommandant Sebastian Walch lobte in seinem Rechenschaftsbericht zunächst die Gemeindeverwaltung für die Bereitstellung der teilweise sehr teuren Ausrüstung, die weitgehend auf dem neuesten Stand ist. Die zahlreichen Täuschungsalarme durch Brandmeldeanlagen stellen laut Walch ein neues Problem für die Feuerwehren dar. Der Kommandant stellte aber klar, dass es sich bei diesen Alarmierungen trotzdem um einen Brandalarm handle und ein Ausrücken aller verfügbaren Kameraden unbedingt erforderlich sei. Insgesamt leisteten die Schönauer Florianijünger im vergangenen Jahr 6 242 Mannstunden, die sich in Einsätze, Übungen und Ausbildungen, Wartungen und Sonstiges sowie in die wichtige Jugendarbeit gliedern. Auf die anstehende Verjüngung des Ausbilderteams und der Wehrführung ging Walch ebenfalls ein.

Ein stets angenehmer Teil einer Versammlung sind Beförderungen. Die Feuerwehranwärter Lukas Benischke, Maximilian Holzeis und Maximilian Ulrich wurden zu Feuerwehrmännern und Johann Grüsser und Florian Koll nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss zu Löschmeistern befördert. Kreisbrandrat Sepp Kaltner leitete zu den Ehrungen über, gab Informationen zur Einsatzentwicklung und zur erfreulich steigenden Tendenz des Mitgliederstandes beider Wehren.

Für 25 Jahre aktive Dienstzeit wurde Mathias Maßböck, für 40 Jahre Martin Wust geehrt. Die Urkunden des Freistaates Bayern, ausgestellt durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann sowie die Ehrenzeichen wurden vom Kreisbrandrat, Bürgermeister Hannes Rasp und dem Schönauer Kommando übergeben.

Vereinsvorstand Hans Hölzl bat die Versammelten im Vereinsteil der Versammlung zunächst um eine Gedenkminute an alle Verstorbenen und im Besonderen an den verstorbenen Ehrenvorstand Konrad Graßl, der 79 Jahre Mitglied der Feuerwehr, von 1947 bis 1950 Kommandant und von 1965 bis 1986 Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Schönau gewesen sei. Graßl sei maßgeblich für den Wiederaufbau der Schönauer Wehr nach dem Zweiten Weltkrieg verantwortlich gewesen, wusste sein Nachfolger. Noch an seinem 90. Geburtstag hatte Konrad Graßl an die Schwierigkeiten beim Wiederaufbau erinnert.

Schriftführer Mathias Maßböck ließ mit einer interessanten Fotopräsentation das Vereinsjahr Revue passieren. Nachdem auch der finanzielle Stand im Verein nach Überprüfung durch Johann Konrad und Alois Graf in Ordnung war, wurde Kassier Christian Bründl Entlastung erteilt.

Für langjährige treue Mitgliedschaft wurden mehrere Mitglieder geehrt (siehe Kasten). Johann Konrad, Wolfgang Graßl und Wolfgang Zechmeister wurden für ihre großen langjährigen Verdienste zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Schönau ernannt. Per Handschlag nahm man sieben neue Mitglieder, davon zwei Damen, in die Feuerwehr auf. Dies waren: Verena Häusser, Annalena Kurz, Michael Angerer, Stefan Brandner, Franz Hallinger, Johannes Moderegger, Maximilian Pletzer. Christian Wechslinger