weather-image
27°

Drei Verkehrsunfälle in Folge

Berchtesgaden (PIB) - Einen einsatzreichen Sonntag hatte die Berchtesgadener Polizei. Innerhalb kürzester Zeit kam es zu drei Unfällen.

Der erste ereignete sich um 10.31 Uhr im Bereich des Kreisverkehrs am Bahnhof Berchtesgaden. Ein 70-jähriger Einheimischer fuhr von der Bavariakreuzung kommend auf den Kreisverkehr. Hinter ihm war ein 47-jähriger Urlauber aus Solingen. Gerade in dem Moment, als der Tourist auf den linken Fahrstreifen wechselte, zog auch der Einheimische nach links.

Anzeige

Der Kurgast reagierte sehr schnell, wich ganz nach links aus und fuhr am Auto des Einheimischen vorbei. Der 70-Jährige fühlte sich durch den »Überholvorgang« gefährdet. Und weil er sich nicht sicher war, ob es zu einer Berührung gekommen war, hupte er den Urlauber mehrmals an. Als der Solinger an der nächsten Ausfahrt Richtung Schönau ausfuhr, folgte ihm der 70-Jährige. Nach dem Kreisverkehr überholte der Einheimische den Urlauber und scherte so knapp vor ihm ein, dass es zu einem Zusammenstoß kam. Wegen seines nicht korrekten Verhaltens muss der 70-Jährige mit einer Strafanzeige rechnen.

Gegen 11.15 wurden die Beamten zu einem Unfall auf dem Großparkplatz Königssee gerufen. Eine 56-jährige Ungarin hatte beim Rückwärtsausparken das Fahrzeug eines 47-jährigen Gastes aus Brandenburg übersehen. Sie stieß gegen die hintere Stoßstange. Da der Gast aus Brandenburg ein Leihfahrzeug hatte, wollte er den Unfall polizeilich aufgenommen haben.

Der nächste Unfall ereignete sich um 11.50 Uhr in der Unterau. Eine 30-jährige Frau aus Marktschellenberg wollte vom Reckensberg nach links auf die Bundesstraße 305 fahren. Als ein großer Geländewagen von Berchtesgaden zum Reckensberg abbog, glaubte sie, dass sie nun gefahrlos auf die Bundesstraße fahren kann. Dabei übersah sie den BMW Z3 eines 64-jährigen Berchtesgadeners, der hinter dem Geländewagen war, und stieß mit ihm zusammen. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Frau muss nun wegen des Vorfahrtsverstoßes mit einem Bußgeld und Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.