weather-image
31°

Eine Gemeinde macht sich fit

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Das Team der Gesundheitswochen ist gut vorbereitet (v.l.): Vorne – Thomas Lichtmannegger, Bürgermeister Hannes Rasp, Alexandra Baschek und Katharina Beer. Hinten – Evi Hajek, Erhard Moldan, Dr. Caren Lagler, Katja Springl und Hilde Gerg. (Foto: Marschner)

Schönau am Königssee – Mit über 100 verkauften Starterpaketen, unzähligen Einschreibungen in Programmlisten und mehr als 200 Zuhörern haben die Gesundheitswochen in Schönau am Königssee begonnen. Dr. Caren Lagler eröffnete die erste Detoxkur der Gemeinde gemeinsam mit Bürgermeister Hannes Rasp und Schirmherrin Hilde Gerg am Montagabend.


»Ich muss zugeben, ich bin sprachlos und voller Freude über so viel Interesse«, begann Bürgermeister Hannes Rasp seine Begrüßungsrede. In den nächsten drei Wochen hat jeder die Möglichkeit, die breit gefächerten Angebote zu testen. Egal ob beim Nachkochen der Detoxkur, Erproben der unterschiedlichen Bewegungsprogramme oder Lernen verschiedener Entspannungstechniken, für jedes Alter ist gewiss etwas dabei. Müttern mit kleinen Kindern bietet das abwechslungsreiche Kinderprogramm den benötigten Freiraum zur Teilnahme an den Nachmittagsprogrammen.

Anzeige

Die Ärztin Dr. Caren Lagler erklärte den Teilnehmern zunächst das Prinzip der Detoxkur und das zugehörige Programm. Wer »detoxt«, verzichtet die drei Wochen auf Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Weißmehl, Süßigkeiten, Alkohol, Nikotin und Kaffee. Zur Abrundung der Kur gehören viel frische Luft, Bewegung, Sport, Massagen, Basenbäder, Sauna und Yoga. Gekocht wird nach vorgegebenen Rezepten. Wer das Kochen zeitlich nicht schafft, kann im Gasthaus »Unterstein« essen. Interessierte können sich jeweils am Vortag bis 10 Uhr in der Tourismusinformation anmelden. Für viele Lacher sorgte die Kursleiterin mit ihrer humorvollen Art, »Abführmaßnahmen« zu erklären, die ebenfalls ein wichtiges Element beim Start in die Detoxkur sind. »Die Kur ist jedoch nicht zum Abnehmen gedacht«, stellte Dr. Lagler am Ende ihres Abends klar: »Sinn ist es, zu entgiften, Säure abzubauen und Stress zu reduzieren. Das eine oder andere Kilo darf fallen, muss aber nicht. Auch soll nicht gehungert werden während der Kur.« Besonders stolz ist die engagierte Ärztin auf ihr Basenbad, eigens hergestellt aus dem heimischen Salz mit basischen Zusätzen. »Eine wirkungsvolle Methode zum Entgiften und Entspannen.« Erhältlich ist dieses Salz neben den Teilnehmerkarten und Rezeptbuch beziehungsweise Programmheften in der Tourismusinformation Schönau am Königssee. Susann Marschner