weather-image
24°

Einreise auf Lkw-Ladefläche

0.0
0.0

Bayerisch Gmain – Die Bundespolizei hat am Donnerstag in Bayerisch Gmain 21 unerlaubt Eingereiste in Gewahrsam genommen. Nach ersten Erkenntnissen mussten die eingeschleusten Pakistaner die Fahrt von Ungarn nach Deutschland auf der Ladefläche eines Kleinlastwagens verbringen. Offenbar hatte ihr Fahrer sie einfach ausgesetzt.


In den frühen Morgenstunden kontrollierten Freilassinger Fahnder im Ortsgebiet eine größere Gruppe ausländischer Personen. Keiner von den Überprüften konnte sich mit den erforderlichen Einreisepapieren ausweisen. Eigenen Angaben zufolge stammen die 21 Männer im Alter von 17 bis 47 Jahren aus Pakistan. Sie alle mussten den Beamten zur Dienststelle folgen.

Anzeige

Dort berichtete einer der unerlaubt Eingereisten, dass sie die mehrstündige Fahrt auf der Ladefläche eines Lastwagens ohne Sitzmöglichkeit verbringen mussten. Für die gefährliche Tour in die Bundesrepublik seien bereits in Budapest bis zu 500 Euro pro Person kassiert worden. Die Bundespolizisten gehen davon aus, dass die aufgefundenen pakistanischen Staatsangehörigen von ihrem skrupellosen Fahrer im Grenzgebiet einfach ausgesetzt und sich selbst überlassen worden waren. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Geschleusten an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in München weitergeleitet werden. Die Bundespolizei ermittelt gegen den bislang unbekannten Schleuser. fb