weather-image
26°

Einwandfreier Einstand mit Eierpfandl

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Sportliche Stuttgarter: Diese drei jungen Gäste waren von der Kunsteisbahn am Königssee begeistert.
Bildtext einblenden
»Passt für die ganze Familie«, sagen diese beiden Väter aus Unterfranken. (Fotos: Wechslinger)
Bildtext einblenden
Der jüngste Gast: der fünf Wochen junge Lion mit seinen Eltern Pia und Marius.
Bildtext einblenden
An der Rezeption geht es locker zu. Jeder Gast wird sportlich geduzt.

Schönau am Königssee – Bastian Platten, der Manager des neuen »Explorer Hotels« strahlte über das ganze Gesicht. Die Eröffnung am Freitag hat bestens geklappt. Sogar das kumpelhafte Duzen an der Rezeption kommt gut an. Weil es eben zum jungen Haus passt. Der »Berchtesgadener Anzeiger« hat sich in der Lobby umgehört und wollte wissen, wie es den »Premierengästen« gefallen hat. Fazit: Alle waren begeistert. Und auch das Berchtesgadener Land finden »Entdecker« super.


Bereits am Freitag war das »Explorer« fast voll. Immerhin hat das Hotel 99 Doppel- beziehungsweise Dreibettzimmer. Das Publikum setzt sich weitgehend aus der jüngeren Generation zusammen, sogar ein erst fünf Wochen junges Baby gehörte mit seinen Eltern zu den ersten Besuchern der neuen Errungenschaft, die sich ganz offensichtlich als Volltreffer erweist. Viele der Gäste legten einen Ski- oder Snowboardtag am Jenner ein, andere erkundeten die Gegend und statteten Salzburg einen Besuch ab. Ein beliebtes Ausflugsziel war auch der Königssee. Unter den Gästen in der Lobby waren auch mehrere Berchtesgadener, die sich einen persönlichen Eindruck vom neuen Sportlerhotel verschaffen wollten.

Anzeige

Bratpfannen für Kommunikation

Vom Frühstück waren die Gäste gleich einmal begeistert, denn es werden nur hochwertige Markenprodukte angeboten: »Das sportliche Publikum legt Wert auf ein hochwertiges Frühstück, dem tragen wir Rechnung«, erklärt der Hotelmanager. Auch die Bratpfannen, in denen die Gäste ihre Eier mit Speck und Sonstigem selbst braten, wurden begeistert angenommen.

Diese nicht unbedingt gängigen Dinge bieten die Hotelbetreiber bewusst: »Wenn die Leute ihre Eier und ihren Speck selbst braten, kommen sie ins Gespräch. Und Kommunikation ist eines unserer wichtigen Kriterien im Haus«, erklärte der Hotelmanager.

Manuel Späth, Sabrina Graf und Ben Maier aus der Nähe von Stuttgart sind das erste Mal in Berchtesgaden, Späth kennt bereits die »Explorer Hotels« in Obersdorf und Nesselwang und ist vom Angebot begeistert. »Für ein Sporthotel ist es hier sehr schön, gemütlich und stilvoll«, sagt Maier. Das Trio hatte volles Programm und war bereits am Königssee, wo es vom Malerwinkel aus Bartholomä gesehen hat. Salzburg war das nächste Ziel. Auch die Kunsteisbahn hat die jungen Leute begeistert, sie waren dort bei Filmaufnahmen, die der Südtiroler Meisterrodler Armin Zöggeler am Sonntag gemacht hat. »Wir sind das erste, aber bestimmt nicht das letzte Mal hier«, blickt Graf voraus und möchte beim nächsten Mal das Fahrrad mitnehmen und dann auch die Dokumentation Obersalzberg besuchen: »Das gehört halt auch dazu, da darf man die Augen nicht verschließen.«

Jüngster Gast ist fünf Wochen alt

Pia und Marius Rudolf mit ihrem fünf Wochen alten Sohn Lion kommen aus Kirchheim bei Stuttgart und sind durch Rezeptionschefin Stephanie, mit der Pia die Schulbank gedrückt hatte, nach Schönau am Königssee gekommen. Sogar für so kleine Gäste ist das Hotel gut geeignet, das Zimmer gefällt dem Ehepaar sehr gut. »Hier ist ein Hotel mit sehr schönem Ambiente entstanden«, so Marius Rudolf, der mit einem Bekannten am Jenner Snowboard gefahren ist, während sich die Damen Berchtesgaden angesehen haben.

Alexander Schmidt und Steven Zentonsch aus Unterfranken sind mit ihren Familien auf Einladung einer Freundin gekommen. Die beiden Männer sind Ski gefahren, während sich die Frauen und die Kinder Berchtesgaden angesehen und das Bergwerk besucht haben. »In den Zimmern ist auch für Familien genügend Platz«, freuen sich die Unterfranken, denen das Bergpanorama ausgezeichnet gefallen hat. »Der erste Eindruck hier ist top, unsere Erwartungen haben sich voll erfüllt«, so Schmidt.

Nachdem die Kritik für das »Explorer Hotel« in Schönau am Königssee ausschließlich positiv ausfällt, zieht verständlicherweise auch Hotelmanager Bastian Platten ein rundum zufriedenes Fazit: »Besser hätte es nicht losgehen können. Wir hatten über das erste Wochenende 150 Gäste.« Christian Wechslinger