weather-image

Erfolgreicher Musikantennachwuchs aus der Schönau

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Stolz präsentiert sich die beste Grundschulbläserklasse (stehend v.l.): Ulrich Paale, Monika Schöne, Michael Angerer, Christina Grassl, Maxi Fegg, Leiterin Gabriele Oder, Stefan Schrank, Moritz Drexel, Korbinian Meeß, Franz Rasp; (kniend v.l.): Theresa Leitner, Antonio Gschoßmann, Korbinian Brandner, Valentin und Antonia Lagler, Lisa-Marie Kurz, Sebastian Ponn, Anna Graßl, Valentino Uhl. Nicht auf dem Foto ist Walter Bankhammer. Foto: privat

Schönau am Königssee – Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Musikschule Berchtesgadener Land erhält Bestätigung im Landesvergleich. Unter der Leitung von Gabriele Oder erzielte die Bläserklasse der Schneewinkelschule Schönau am Königssee den zweiten Platz in der Altersgruppe 1 und wurde als beste Grundschulbläserklasse ausgezeichnet.


Die Bläserklasse Schönau am Königssee startete 2012 in einer Zusammenarbeit der Schneewinkl-Grundschule, der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Königssee und der Musikschule Berchtesgaden. Unterstützt wird die Bläserklasse von der Gemeinde Schönau am Königssee.

Anzeige

Gabriele Oder führt die jungen Musiker seither mit viel fachlichem Können, Gespür für Kinder und Herzblut an das Musizieren in der Blaskapelle heran. Obwohl die Kinder erst 2012 mit ihrem Instrument begonnen hatten, konnten schon bald öffentliche Auftritte absolviert werden. Motiviert durch die ersten Erfolge und mittlerweile gereift zu einer richtigen Nachwuchskapelle, nahmen sie kürzlich an dem erstmalig stattfindenden Bläserklassenwettbewerb des Bayrischen Blasmusikverbandes in München teil.

Insgesamt 19 junge Musikanten mit Klarinetten, Trompeten, Kornett, Saxofon, Querflöte, Hörnern, Bariton, Euphonium, Posaune, Tuba, Glockenspiel und Schlagwerk fuhren in einem Bus in die Landeshauptstadt. Sauber beiein-ander in Dirndlgewand und Lederhosen und bestens vorbereitet, traten die Schönauer, übrigens mit dem jüngsten Durchschnittsalter der Veranstaltung, beim Wettbewerb an und meisterten ihr Programm mit Bravour. Mit den Stücken »Ode an die Freude«, »Mei Häuserl«, »March of Animals« und »Monster Rock« reichte das Repertoire von Klassik über Volksmusik bis zum Rock. Als Spezialität, die sonst keine Gruppe präsentierte, waren in manche Stücke Gesangspassagen und sogar Tierstimmen eingeflochten. So konnte man die Expertenjury überzeugen und sich als eine der drei besten von elf Kapellen für das Finale qualifizieren.

Im Finale gelang ein noch besserer Vortrag und brachte den 2. Platz in der Altersgruppe 1, prämiert mit 150 Euro und ein Kornett als Sonderpreis für die beste Grundschulbläserklasse. F.L.