weather-image
13°

Erinnerung an eine Symbolfigur der Nächstenliebe: Martinsumzug in Berchtesgaden

4.9
4.9
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Berchtesgaden (cfs) – Erstmals seit mehreren Jahren hat die Pfarrei Berchtesgaden wieder einen Martinsumzug für Kindergarten und Grundschule veranstaltet. An die 250 Buben und Mädchen nahmen am Donnerstagabend mit ihren Eltern und natürlich ihren Laternen daran teil. Der Zug begann mit einem Martinsspiel auf der Bühne vor der Stiftskirche. Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob und sein evangelischer Kollege Peter Schulz hielten dann eine Begrüßungsandacht. Das anschließende Martinsspiel mit Mesner Dirk Eggenweiler als Protagonisten und Darstellern der Mittelschule Berchtesgaden führte den Teilnehmer die Bedeutung des heiligen Martin als Symbolfigur christlicher Nächstenliebe vor Augen. Es folgten Auftritte der Singschule der Stiftsmusik unter der Leitung von Stefan Mohr und des Bläserensembles der Musikschule. Eine Abordnung der Marktkapelle begleitete den Umzug durch Markt und zurück auf den Schlossplatz (Bild links). Diesmal gab es auch wieder einen Martin auf seinem Pferd. Abschließend segnete Pfarrer Frauenlob das Martinsbrot (Bild rechts). (Fotos: Waßmuth)


 
Anzeige