weather-image
27°

Erlebniseinkauf im Markt

3.1
3.1
Bildtext einblenden
Produkte aus dem Salzbergwerk.
Bildtext einblenden
Höhepunkt des Ganghofersonntags war das große Gemeinschaftskonzert der Musikkapellen aus Bischofswiesen, Anger und Feldkirchen. Fotos: Anzeiger/B. Stanggassinger
Bildtext einblenden
Zusammentreffen der Musikkapellen aus Bischofswiesen und Feldkirchen auf dem Weihnachtsschützenplatz.
Bildtext einblenden
Die Feuerwehr war mit einem eigenen Informationsstand vertreten und informierte über ihre Aufgaben.
Bildtext einblenden
Auch Frau Babel war begeistert von der Drehleiter-Fahrt.
Bildtext einblenden
Ein Standerl mit Zirbenkissen.

Berchtesgaden – Es war ein richtiger Erlebniseinkauf im Markt. Zahlreiche Besucher bummelten am gestrigen Ganghofersonntag durch die Berchtesgadener Fußgängerzone und Umgebung, sahen sich in den durchwegs geöffneten Geschäften um oder strömten in die Lokale. Und als Rahmenprogramm war auf Initiative der Aktiven Unternehmer Berchtesgaden im Markt allerhand geboten.


Am Eingang zur Fußgängerzone begrüßten zwei Bergknappen des Salzbergwerks Berchtesgaden die Besucher an einem Verkaufsstand mit Produkten aus der Salzgewinnung. Ein paar Meter weiter ließ sich Marktbürgermeister Franz Rasp mit der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden zur Wohnung von Frau Babel hochfahren. Der Rathauschef überreichte der Anwohnerin über den Balkon einen Blumenstrauß als kleine Entschädigung für die ganztägige Ruhestörung durch die Drehleiter vor ihren Fenstern. Frau Babel durfte anschließend selbst die Drehleiter testen und war begeistert. Auch viele Besucher standen den ganzen Tag über Schlange, um einmal den Markt von oben zu sehen.

Anzeige

Überall boten Standlbetreiber ihre Waren an. Diese reichten von überzogenen Schokofrüchten über frische Backwaren bis zu den verschiedensten Kunstgewerbeartikeln. Alle Geschäfte im Markt waren geöffnet und luden zum Schauen und Kaufen ein. Verkäuferinnen und Verkäufer präsentierten sich im Festtagsgewand.

Die Lebenshilfe informierte viele interessierte Besucher über ihre Arbeit für und mit Behinderten, außerdem gab es Lose am Glückshafen des Roten Kreuzes zu kaufen. Aktive Feuerwehrmänner erzählten nebenan von ihren Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten.

Richtig Schwung in den Markt kam mit dem Sternmarsch der Musikkapellen aus Feldkirchen, Anger und Bischofswiesen. An verschiedenen Orten gaben sie ein Standkonzert und marschierten anschließend zum Weihnachtsschützenplatz. Dort erfreuten sie das Publikum mit einem Gemeinschaftskonzert.

Insgesamt war es ein kühler, aber trockener Tag. Ein idealer Bummeltag also, an dem man keinen Regenschirm brauchte. Bernhard Stanggassinger

Weitere Bilder vom Ganghofersonntag und vom Maibaumaufstellen am Samstag gibt es unter www.berchtesgadener-anzeiger.de.