weather-image

Ermittlungen zu Handtasche und Messer

3.0
3.0

Bad Reichenhall (ci) – Die »SOKO 14. Juli« arbeitet weiterhin auf Hochtouren an der Klärung des brutalen Gewaltverbrechens vor knapp drei Wochen in Bad Reichenhall.


Polizeisprecher Franz Sommerauer teilte dem »Berchtesgadener Anzeiger« auf Nachfrage mit, dass die Auswertungen der am Montag gefundenen Handtasche des 17-jährigen Opfers auch gestern noch nicht vorlagen. »Die Tasche befindet sich noch in der Rechtsmedizin. Sie ist sehr nass und muss äußerst langsam getrocknet werden, um keine Spuren zu verwischen«, so der Polizeisprecher. Parallel dazu arbeiten die Ermittler die Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Phantombild ab. »Wir haben viele Hinweise zu verschiedenen Personen bekommen, welche momentan alle überprüft werden«. Ergebnisse zur Tatklärung erhofft sich die SOKO auch aus Hintergrundermittlungen zu dem Tatmesser sowie aus dem eingerichteten Upload-Portal im Internet, wo Zeugen Fotos und Videos aus der Tatnacht hochladen können.

Anzeige