weather-image
32°

Erneut sprach ein Fremder ein Kind an

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Bad Reichenhall – Ein unbekannter Mercedes-Fahrer hat in Bad Reichenhall ein zehnjähriges Mädchen angesprochen und wollte, dass das Kind zu ihm ins Auto steigt. Zu einem ähnlichen Vorfall was es am Montagnachmittag bereits in Freilassing gekommen (wir berichteten).


Die Schülerin war am Mittwoch gegen 8.15 Uhr gerade auf dem Weg zu Schule, als auf der Salinenstraße auf Höhe des Bushäuschens ein schwarzer Mercedes GLK neben ihr anhielt. Der Fahrer forderte das Kind durch die geöffnete Beifahrertüre auf, in das Auto einzusteigen. Da die Zehnjährige den Fahrer nicht kannte, bekam sie es mit der Angst zu tun und lief durch die Fußgängerzone zu ihrer Schule. Dort erzählte sie Lehrern von dem Vorfall.

Anzeige

Das Mädchen konnte den Fahrer des Mercedes nicht näher beschreiben. Sie wusste nur, dass er baierischen Dialekt sprach und schwarze Handschuhe trug. Das Fahrzeug soll mit getönten Scheiben versehen und ziemlich verschmutzt gewesen sein. Ein Kennzeichen ist nicht bekannt.

Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst. Zeugen sollen sich bei den Beamten der Polizei Bad Reichenhall unter Telefon 08651/9700 melden. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass möglicherweise ein Missverständnis vorliegt, soll sich auch der Fahrer des schwarzen Mercedes bei den Beamten melden. fb


Meldung vom Montag in Freilassing: Unbekannter sprach Kind an und bot an, mit nach Hause zu fahren.

Tipps der Polizei

Die Polizei Freilassing nimmt die Vorkommnisse sehr ernst und bittet insbesondere die Eltern um Mithilfe bei der Aufklärung und Sensibilisierung der Kinder zu diesem Thema.

Das Verhalten des Jungen war absolut richtig. Grundsätzlich sollen Kinder darauf konditioniert sein, nicht mit Fremden mitzugehen. In einer Gruppe von mehreren Kindern ist es für fremde Menschen wesentlich erschwert, Kinder anzusprechen. Die Vereinbarung eines Kennwortes für den Fall einer "überraschenden Abholung durch eine andere Person" schränkt den Aktionsbereich dieser Personen ein. Sollte es erneut zu ähnlichen Vorfällen kommen, sollte umgehend die Polizei verständigt werden!