weather-image

Erster Unternehmertag der Wirtschaftsjunioren

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Podiumsdiskutanten. Von links nach rechts: Irmengard Gromotka (IT – Sicherheitsbeauftragte), Werner Rades (Geschäftsführer Anschlusswerk), Sebastian Döberl (Landesvorstand der Wirtschaftsjunioren Bayern) sowie Tobias Sengenberger (Wirtschaftsprüfer). Foto: Tanja Kohn, WJBGL

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Der erste Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Andreas Kriwan, brachte es auf den Punkt: „Genialer Event. Viele informative Vorträge, viel Spaß, Möglichkeit zum Netzwerken, rege Diskussionen, jeder war eingebunden, aktive Teilnehmer, sehr gute Verpflegung , gut organisiert, Lokation hat sehr gut gepasst.“


Mitte Februar fand der erste Unternehmertag der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land statt. Zu den Themen Digitalisierung, Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Unternehmensnachfolge nutzten knapp 30 Teilnehmer auch aus den umliegenden Kreisen und sogar dem Ausland die Gelegenheit, sich zu informieren und sich rege an der Diskussion zu beteiligen. Als Veranstaltungsort (passend zu den modernen Themen) dienten die Firmenräume der Medienproduktionsfirma Urgestain in Ainring.

Anzeige

Im Auftaktvortrag referierte Tobias Sengenberger, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei Becker Büttner Held PartGmbB, über Digitalisierung und Big Data.

Irmengard Gromotka, Rechtsanwältin und zertifizierte IT – Sicherheitsbeauftragte und Inhaberin der Traunsteiner Rechtsanwaltskanzlei iusGard, gab den anwesenden Unternehmern im Anschluss die Möglichkeit zu erkennen, zu welchen Maßnahmen die bereits im Mai in Kraft tretende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sie verpflichtet und wie diese wirtschaftlich umgesetzt werden können. Die Datenschutz-Grundverordnung ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Sie erfordert von allen Unternehmen, welche im Internet aktiv sind oder auch anders mit personenbezogenen Daten umgehen, ein effektives Datenschutzmanagement sowie die vollständige Dokumentation der Einhaltung der Datenschutzanforderungen.

Den Abschluss der Vorträge bildete jener von Tobias Sengenberger zur Unternehmensnachfolge. Er ging insbesondere auf strategische Überlegungen und die Bewertung von Unternehmen im Rahmen der Unternehmensnachfolge ein. Nach Hochrechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn steht im Zeitraum 2014 bis 2018 in etwa 135.000 Unternehmen eine Nachfolge an, eine frühzeitige Vorbereitung auf den Führungswechsel ist auf jeden Fall unerlässlich.

Die Podiumsdiskussion zu technischen Details und Herausforderungen der Datenschutz-Grundverordnung wurde geleitet von Tanja Kohn, Ressort Internationales der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land. Podiumsteilnehmer waren neben den bereits genannten Referenten Sebastian Döberl als Prokurist einer mittelständischen Firma und Werner Rades, Geschäftsführer Anschlusswerk.

Sebastian Döberl steuerte als Landesvorstand der Wirtschaftsjunioren Bayern auch das Grußwort bei. Andreas Kriwan als erster Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land dankte den Referenten, Teilnehmern und auch den Sponsoren der Veranstaltung (Sparkasse, Möbelhaus Reichenberger und die Brauerei Wieninger) für das gute Gelingen.

Bevorstehende Termine der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land:

Jeden zweiten Dienstag im Monat findet unter dem Titel „WJ Impuls“ an unterschiedlichen Veranstaltungsorten Stammtische mit Kurzvorträgen oder Betriebsbesichtigungen statt. Jeden vierten Dienstag im Monat findet von 8:00 bis 10:00 der Business Breakfast der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land im Café Amadeo in Bad Reichenhall statt. Der informelle Charakter beider Veranstaltungen ist ideal für Gäste und Interessenten. Angesprochen sind junge (angehende) Führungskräfte, Unternehmer und Selbstständige.

Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen, aber auch zu den Wirtschaftsjunioren allgemein unter wirtschaftsjunioren-bgl.de.

Eine Pressemitteilung der Wirtschaftsjunioren Berchtesgadener Land