weather-image
13°

Exzellente Leistungen

3.9
3.9
Bildtext einblenden
Die Jahrgangsstufenbesten (hinten v. l.): Schulleiter Andreas Schöberl, Markus Birkner, Lena Weindl, Sarah Votz, Thomas Altstidl, Michael Altstidl und Studiendirektor Günther Kühlewind sowie (vorn v. l.): Benedikt Eisenreich, Johanna Riese, Ferdinand Dorsch, Christian Huck, Studienrat Martin Hofreiter. Fotos: privat
Bildtext einblenden
Nur 2003 von 186 055 Teilnehmern schafften die volle Punktzahl von 216 Punkten, darunter vom Gymnasium Berchtesgaden (v.l.) Amelie Meyer, Lukas Brandner, Luzia Dorsch, Anna Huber, Fabian Stöckl und Katharina Müller.

Berchtesgaden (GymBGD) - Über welche Route kann das Ziel am schnellsten erreicht werden? Wie steht es um die Datensicherheit beim Cloud-Computing? Wie lassen sich Krankenakten anonymisieren? Mit diesen und ähnlichen Fragestellungen befassten sich im Rahmen des Online-Wettbewerbs »Informatik-Biber« bundesweit 186.055 Jugendliche.


Bereits in den Vorjahren erreichte das Gymnasium Berchtesgaden regelmäßig Spitzenplätze in der relativen Schulrangliste.

Anzeige

In diesem Jahr wurden die Berchtesgadener Teilnehmer von der Initiative »Bundesweit Informatiknachwuchs fördern« (BWINF) für den hervorragenden vierten Rang unter 1097 Schulen ausgezeichnet und erhielten ein für den Informatikunterricht zweckgebundenes Preisgeld.

Darüber hinaus bekamen mehrere Schülerinnen und Schüler Urkunden und Sachpreise für ihre exzellenten Einzelleistungen, worüber sich die beiden Informatik-Lehrer des Gymnasiums, Günther Kühlewind und Martin Hofreiter, ganz besonders freuten.

Der Informatik-Biber wird von der Gesellschaft für Informatik, dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und dem Max-Planck-Institut für Informatik getragen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Der Wettbewerb hat das Ziel, jungen Menschen die Faszination informatischen Denkens zu vermitteln. »Dieses Ziel wird am Gymnasium Berchtesgaden mehr als erfüllt. Das Engagement der Schule für Informatik ist vorbildlich.«, erklärte BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.