weather-image
12°

Freiheitskämpfer und Christkindlmarkt

2.6
2.6
Bildtext einblenden
Die Gruppe des Kneipp-Vereins vor den schneebedeckten Bergen Tirols. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Die Adventsfahrt des Kneipp-Vereins Berchtesgadener Land unter der Leitung von Hans-Jörg Krakora führte heuer zum Riesenrundgemälde im Tirol-Panorama am Bergisel und zum Christkindlmarkt am Goldenen Dachl in Innsbruck.


Als Vorbereitung informierte Krakora die Teilnehmer über die Freiheitskämpfe der Tiroler und den Mythos Andreas Hofer, unter dessen Führung die Tiroler drei Schlachten gegen die Franzosen, Bayern und Sachsen gewannen. Er wurde als Retter Tirols gefeiert. Aber nachdem Österreich im Frieden von Schönbrunn erneut auf seine westlichen Lande verzichtete und Napoleon die Rückgabe Tirols an Bayern forderte, bäumten sich die Tiroler abermals auf und es kam zur vierten Schlacht mit verheerender Niederlage für die Tiroler. Andreas Hofer konnte über den Brenner fliehen, wurde aber von einem Kampfgefährten verraten und als Gefangener nach Mantua gebracht. Trotz vieler Gegenstimmen wollte Napoleon seinen Kopf. Vor dem Erschießungskommando befahl Andreas Hofer selber »Feuer«, da der französische Leutnant diesen Befehl in seiner Ergriffenheit nicht ausführen konnte. Die Idee zu dem Rundgemälde hatte der Tiroler Schriftsteller Josef C. Platter, den Auftrag dazu erhielt Michael Zeno Diemer. Unterstützt wurde er durch Franz von Defregger. Es ist eine Panoramadarstellung der dritten Schlacht am Bergisel am 13. August 1809.

Anzeige

1896 wurde das mehr als 1 000 Quadratmeter große Rundgemälde eröffnet und stieß auf großes Interesse. 2010 folgte die Umsiedlung und 2011 dann die Eröffnung am Bergisel. Es gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Innsbrucks. Tief beeindruckt waren die »Kneippianer« von dem überwältigend schönen Panoramagemälde, so lebensecht und plastisch, kaum zu unterscheiden von der Wirklichkeit.

Nach dem Mittagessen ging es in die adventlich geschmückte Innenstadt von Innsbruck zum Christkindlmarkt, der sich vom Goldenen Dachl am Maximilianeum über Seitengassen und die Maria-Theresien-Straße hinzog. Jeder hatte darüber hinaus Zeit für Sehenswürdigkeiten wie Krippenausstellung, Dom, Hofkirche, Annasäule, Burgriesenhaus und vieles mehr. fb