weather-image
21°

Frontal an Laterne gekracht und dann zum Einkaufen gefahren

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Berchtesgaden – Nachdem sie geradewegs an eine Laterne prallte, war einer 79-jährigen Schönauerin dann ihr Einkauf doch wichtiger – um den Schaden wollte sie sich später kümmern.


Eine 79-jährige Schönauerin wollte am Montagmorgen kurz nach 10 Uhr von der Bergwerkstraße nach links in die Koch-Sternfeld-Straße abbiegen. Sie fuhr dabei aber frontal an eine Straßenlaterne, die sich mittig zwischen den beiden Fahrspuren befand. An der Straßenlaterne und am Pkw entstand ein erheblicher Schaden von einigen tausend Euro.

Anzeige

Die Schönauerin fuhr unmittelbar nach dem Unfall zum Penny-Markt und ging dort einkaufen. Um die Schadensregulierung hat sie sich nicht gekümmert. Mehrere Zeugen informierte die Polizei über den Unfallhergang und eine Streifenbesatzung der Berchtesgadener Beamten konnte die Verursacherin wenig später im Penny-Markt antreffen.

Sie gab an, dass sie erst einkaufen wollte und sich anschließend um die Schadensregulierung gekümmert hätte. Was sie auch immer vorhatte – jetzt wurde gegen die ältere Dame Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Traunstein erstattet.