weather-image

Frontalzusammenstoß bei Unken fordert drei Schwerverletzte

0.0
0.0
Unken: Frontal-Unfall auf B178 fordert drei Schwerverletzte
Bildtext einblenden
Foto: Feuerwehr Unken

Unken – Drei schwer Verletzte forderte ein Frontalzusammenstoß auf der B178 am frühen Dienstagmorgen bei Unken. Kurz nach 4 Uhr sind zwischen der ENI-Tankstelle und der Auffahrt Unken Nord ein VW-Bus und ein Ford Transit miteinander kollidiert.

Anzeige

Das Bayerische Rote Kreuz aus Bad Reichenhall war mit Rettungswagen und Notarzt grenzüberschreitend in den Pinzgau ausgerückt und hatte die Kollegen vom Österreichischen Roten Kreuz sowie die Freiwillige Feuerwehr an der Einsatzstelle unterstützt. Die bayerischen Einsatzkräfte versorgten einen schwer verletzten 42-jährigen Mann notärztlich und lieferten ihn dann ins Salzburger Unfallkrankenhaus ein.

Nach Polizeiangaben war ein 26-jähriger rumänischer Lenker mit seinem Kleinbus auf der B178 aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Kleinbus eines 39-jährigen türkischen Staatsbürgers zusammengestoßen.

Der Rumäne wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der 39-Jährige und auch sein 42-jähriger Beifahrer erlitten ebenfalls nach erster Einschätzung schwere Verletzungen. Das ÖRK und das BRK versorgten die drei Verletzten und brachten sie in Kliniken nach Salzburg und St. Johann in Tirol. Die näheren polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Die Freiwilligen Feuerwehren Unken und Lofer unterstützten das Rote Kreuz bei der Erstversorgung der drei schwer Verletzten. Danach übernahm die Feuerwehr Unken bis 6 Uhr morgens die Aufräumarbeiten.

red/BRK BGL