weather-image
14°

Gabi Springl einstimmig wiedergewählt

2.6
2.6
Bildtext einblenden
Einen Vertrauensbeweis gab es auf der Jahreshauptversammlung des Tourismusvereins Schönau am Königssee für die gesamte Vorstandschaft unter der Leitung von Gabi Springl (M.). Fotos: Anzeiger/Wechslinger
Bildtext einblenden
Mehrere Mitglieder konnten für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet werden.

Schönau am Königssee – Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Tourismusvereins Schönau am Königssee im Gasthaus »Unterstein«. Die Mitglieder bestätigten bei den Neuwahlen die Vorstandschaft mit Gabi Springl an der Spitze ohne Gegenstimme.


Gabi Springl berichtete zunächst von vielfältigen Aktivitäten des Tourismusvereins Schönau am Königssee. Man dürfe nie auf der Stelle treten, denn auch im Tourismus gehe es ständig vorwärts, befand die Vorsitzende, die unter anderem an erfolgreiche Workshops und Messen erinnerte. An die Touristinformation richtete Springl einen Dank für die gute Arbeit.

Anzeige

Die Leiterin der Touristinformation, Alexandra Baschek, zeigte anhand einer Statistik die Gästezahlen und die Verweildauer der Urlauber auf. Es zeige sich, dass der heutige Gast je nach Wetterlage seine Urlaubsreise kurzfristig antrete und im Durchschnitt gut fünf Tage am Urlaubsdomizil bleibe.

Am 10. Mai öffne ab 17 Uhr das Schornbad mit großer Party. Dabei seien auch vielfältige Aktivitäten für die Kinder vorgesehen, sagte Alexandra Baschek. Die Vorsitzende des Jugend-Treff.5 Fördervereins, Heike Mechelhoff, lädt dazu Graffiti-Künstler ein, die auch »undercover« kommen und ihre Arbeiten zeigen können. Die Tourist-Info-Leiterin forderte die Mitglieder auf, gelungene Fotos für die Homepage zu senden. Beim Holiday Check Award seien zuletzt die Hotels »Alpenhof« und »Zechmeisterlehen« ausgezeichnet worden.

Bürgermeister Stefan Kurz lobte die Arbeit des Tourismusvereins und stellte die Wichtigkeit der Informationsstelle am Königsseer Parkplatz heraus. Nicht ohne Stolz verwies Kurz darauf, in seiner zwölfjährigen Amtszeit an der Spitze des Zweckverbandes Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee den Schuldenstand von 17 auf 4 Millionen Euro gesenkt zu haben. Durch die Sanierung des Kongresshauses wolle man die Kosten für die Einrichtung von 800 000 Euro pro Jahr ebenfalls deutlich senken.

Nach harten Verhandlungen sei man mit der RVO einig geworden, mit der Kurkarte auch weiterhin gratis fahren zu können. Allerdings müsse man den Kurbeitrag ab dem nächsten Jahr um 20 Cent anheben, informierte Kurz. Das neue Explorer-Hotel müssten die Vermieter keineswegs als Konkurrenz ansehen, weil dort eine sehr spezifische Klientel von Aktivurlaubern absteige, erklärte Kurz weiter. Diese Gäste kämen zunächst zu einem Sporturlaub und später möglicherweise als Gäste in andere Beherbergungsbetriebe. Abschließend dankte Stefan Kurz allen Vermieterinnen und Vermietern für ihr Bemühen um den Gast.

Vorsitzende Gabi Springl zeichnete schließlich langjährige Mitglieder des Tourismusvereins für ihre Treue aus (siehe Kasten) und überreichte ihnen Urkunden und Dankespräsente.

Stefan Punz senior leitete zu den Neuwahlen über, bei der per Akklamation alle vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt wurden. Die alte und neue Vorsitzende Gabi Springl freute sich, den Tourismusverein auch in den nächsten drei Jahren führen zu können (neue Vorstandschaft siehe Kasten).

Beim letzten Tagesordnungspunkt »Wünsche und Anträge« monierte Sigi Fegg, dass der im letzten Winter bestens präparierte Krautkaserhang am Jenner fast nicht für den Individualskifahrer geöffnet war. Fegg konnte auch nicht verstehen, dass die Tourist-Info am Königsseer Parkplatz im Winter geschlossen ist. Dies sei seiner Meinung nach auch Aufgabe der TRBK. »In der TRBK wird sich bald einiges ändern«, antwortete darauf die wiedergewählte Vorsitzende Gabi Springl.

Auf die Anfrage aus der Versammlung, wie es mit den Forderungen der GEMA an die Vermieter aussehe, konnte Tourismusdirektor Michael Grießer keine schlüssige Antwort geben. Man müsse hier auf eine höchstrichterliche Entscheidung warten. Christian Wechslinger