weather-image
18°
Bartl Wimmer ersteigert Hotel Geiger für 2,4 Millionen

Geiger-Hotel ersteigert: Bartl Wimmer äußert sich

Bischofswiesen – Nach der Ersteigerung des ehemaligen Luxus-Hotels Geiger für 2,4 Millionen Euro äußert sich der neue Besitzer, Berchtesgadens Grünen-Politiker Dr. Bartl Wimmer, zu seiner Kaufentscheidung.

Der aus mehreren Gebäuden bestehende Komplex steht schon seit rund 20 Jahren leer. Foto: Redaktion

Update, Donnerstagfrüh:

Wir haben nachgehakt: Was brachte Dr. Wimmer zu seinem laut eigener Aussage "spontanen" Kaufentschluss?

Anzeige

Update am Mittwoch:

Nachdem der Name des neuen "Geiger"-Eigentümers am Dienstag schnell bekannt geworden war, äußerte sich Dr. Bartl Wimmer wenig später auf seiner Facebook-Seite: "Um die Gerüchteküche nicht noch mehr anzuheizen" teilte Wimmer offiziell mit:

"Ja, ich habe heute das Hotel Geiger ersteigert". Und der Berchtesgadener Kommunalpolitiker gibt weiters bekannt: "Nein, es war nicht von langer Hand geplant, sondern ein spontaner Entschluss. 17 Jahre fortschreitender Verfall sind nicht gerade ein Ruhmesblatt für unseren Talkessel. Aber auch völlig überzogene Baupläne, die Gott sei Dank nie Realität wurden, wären keine tröstliche Alternative gewesen.

Es gibt keine Pläne für eine Klinik und auch Synlab wird seine Zentrale sicher nicht hierher verlegen. Ich werde mich in aller Ruhe mit der Gemeinde austauschen, bin für Ideen und Anregungen offen (wenn sie ehrlich gemeint sind) und dann wird es hoffentlich eine gute Lösung für dieses für Berchtesgadens Entwicklung so wichtiges Grundstück geben.

Und weil ich weiß, was alles so diskutiert werden wird: Niemand anderer war eingeweiht oder ist gar direkt oder indirekt beteiligt: kein Österreicher, kein Russe, keine Bank und auch sonst niemand."

Unsere Redaktion hakte nach: Was brachte Dr. Wimmer zu seinem "spontanen" Kaufentschluss, wie er ihn selbst bezeichnet? Das und mehr lesen Sie am Donnerstag im Berchtesgadener Anzeiger.

Facebook-Beitrag:

Erstbericht vom Dienstagabend:

Den Zuschlag für das Hotel erhielt für 2,4 Millionen Euro nach Informationen des »Berchtesgadener Anzeigers« der Berchtesgadener Grünen-Politiker Dr. Bartl Wimmer. Wimmer war am Dienstagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Der Hotelkomplex, der aus mehreren Gebäuden besteht, stand seit 1997 leer. Im Oktober 2016 war in einem 1976 errichteten Bettenkomplex ein Feuer ausgebrochen, das die oberen zwei der drei Stockwerke zerstörte. av

Lesen Sie dazu:


Bilder vom Brand im Oktober 2016: