weather-image
36°

Gelungene »Action im Aschi«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Tauch-Schnupperer hatten offensichtlich große Freude an ihren ersten Unterwasseraktionen im Aschauerweiherbad. (Fotos: Wechslinger)

Bischofswiesen – Die Wetterprognosen für die »Action im Aschi« verhieß nicht nur Gutes. Nachdem der Samstagvormittag noch wolkenverhangen war, riss es jedoch noch zur rechten Zeit auf und so kamen doch noch viele Besucher zum »Aschi«. So hatten nicht nur die Protagonisten, sondern auch die vielen Zuschauer bei den verschiedenen Darbietungen ihre helle Freude.


Die veranstaltende Gemeinde Bischofswiesen und Organisator Franz Punz hatten wieder einmal keine Kosten und Mühen gescheut, um den vornehmlich jungen Gästen einen bunten Nachmittag mit vielen Attraktionen und einem großen Spaßfaktor im »Hawaii-Flair« zu bieten. Neben Glücksrad, Cocktail-Bar, Fotobox, Button-Werkstatt, Tattoo-Studio und Torwandschießen waren auch Stationen geboten, wo sich die Probanden aktiv betätigen konnten. So zeigten die Kinder und Jugendlichen in der Hüpfburg gekonnte Sprünge und Salti. Lustig waren auch die Aktionen auf einem Surf-Simulator. Während sich die Surfer auf der Bewegungsstufe eins und zwei noch recht gut im Gleichgewicht halten konnten, dauerte es auf der Motorstufe drei nicht lang, bis der freie Fall ins Wasser folgte.

Anzeige

Der Vorsitzende der Behinderten-Integration Berchtesgaden Sven Hosse hatte Rollstühle dabei, mit denen sich auch die gesunden Kinder bewegen konnten, So erlebten sie selbst einmal, wie das Leben im Rollstuhl abläuft.

Großen Zulauf an interessierten Wassersportlern hatte der Tauchsportverein Berchtesgaden mit Rudi Kastner und Helfern. Hier konnten die Tauchinteressierten erfahren, wie die Welt unter Wasser aussieht. Die Darbietungen der Tanzschule Renoth und der Auftritt der Jugendgruppe des GTEV »D'Watzmanner« kamen bei den vielen Zuschauern sehr gut an. Dabei zeigten die Tanzmädchen eine sehenswerte Performance und die Mädchen und Buben des GTEV gekonnte Tänze und Plattlereinlagen. Der letzte Auftritt war den Kindern des Waldkindergartens Winkl vorbehalten, die anmutige Animationstänze gezeigt haben. Für das leibliche Wohl sorgten die Veranstalter und das Team vom Aschauerweiher-Wirt um Michaela Weinbuch. Sicher wird es auch im nächsten Sommer wieder heißen: »Auf zur Action ins Aschi.« Christian Wechslinger

Alle Bilder von der Veranstaltung: