weather-image
18°

Geschwindigkeitsüberwachung in Marktschellenberg

1.0
1.0

Marktschellenberg – Insgesamt fünf Verkehrsteilnehmer müssen den Führerschein abgeben, weil sie mindestens um 31 km/h zu schnell durch Marktschellenberg gefahren sind. Das ist das Ergebnis einer Geschwindigkeitsüberwachung, die der Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern am Montag in Marktschellenberg durchführte.


Die von 6.30 bis 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 305 im Ortsbereich errichtete Messstelle passierten insgesamt 2 467 Verkehrsteilnehmer. 260 Fahrzeuglenker überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, was einer Verstoßquote von 10,54 Prozent entspricht. Neben den fünf Verkehrsteilnehmern, die den Führerschein abgeben müssen, erhielten weitere 29 Fahrzeuglenker eine Anzeige. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 91 km/h. UK

Anzeige