weather-image
18°

Gestricktes mit viel Heimatgefühl

3.8
3.8
Bildtext einblenden
In dem neuen Trachtenheft von Gundi Wendlinger ist für jeden etwas Passendes dabei. Foto: Merker

Berchtesgaden – Gundi Wendlinger, Inhaberin der Woll-Oase in Berchtesgaden, hat ein neues Trachtenstrickheft herausgegeben. Es birgt 27 Modelle für die ganze Familie.


Von Wadlstrümpf bis zum modischen Kapuzenjanker findet sich für jeden etwas in dem toll aufgemachten Heft. »Traditionell und modern« lautet die Devise der begeisterten Strickerin.

Anzeige

Zwei Trachtenstrickhefte hat Gundi Wendlinger schon zusammen mit der Wollfirma Lana Grossa gestaltet. Ihr neuestes Heft hat sie nun ganz alleine produziert. Von der Auswahl der Modelle bis zum Fotoshooting und der grafischen Gestaltung hielt sie alle Fäden in der Hand. Sie konnte das ansprechende Heft nach ihren Vorstellungen realisieren.

Einheimische Models

Das merkt man gleich beim ersten Durchblättern. Es schaut eher wie ein Magazin aus, mit lebendigen und stimmungsvollen Fotos, auf denen einheimische Models die gestrickten Teile zeigen. Die Fotografien sind in Berchtesgaden entstanden, im Auerdörfl und am Salzberg. Auf dem Cover lacht einem eine fröhliche Familie entgegen und gibt dem Heft ein unverwechselbares Gesicht.

»Tracht ist etwas Lebendiges. Darum habe ich sie den Anforderungen der Zeit angepasst. Meine Trachtenmodelle verbinden die Tradition mit der heutigen Welt«, sagt Gundi Wendlinger. Die coolen Kapuzenjacken sind dafür ein gutes Beispiel. Neben wunderschönen Dirndljacken finden sich schicke Janker für den Herren, und auch die ganz Kleinen können stilecht bestrickt werden. Der kuschelige Strampelsack mit Zopfmuster und natürlich mit passenden Hirschhornknöpfen in traditionellen Farben wird sicher ein Klassiker.

Ein Jahr lang hat Gundi Wendlinger an dem Heft gearbeitet. »Ich bin meinen Mitstrickerinnen dankbar, die fleißig geholfen haben, alle Modelle so akkurat zu stricken.« Sichtlich stolz ist die Wollladenbesitzerin, dass das Heft rechtzeitig zur Wintersaison fertig geworden ist. »Es ist unglaublich, an was man alles denken und wie viele Entscheidungen man treffen muss, umso ein Heft hinzubekommen.« Doch jetzt hält sie es in den Händen und freut sich schon darauf, wie die Strickerinnen ihre Trachtenmodelle umsetzen werden.

Die Strickanleitungen hat sie professionell ausarbeiten lassen. Sie plädiert jedoch für einen lockeren Umgang mit den Anleitungen. »Man soll sich nicht sklavisch daran halten. Ganz wichtig ist, die angegebene Maschenprobe mit den passenden Nadeln durchzuführen, damit alles am Ende passt«, rät sie.

Viele neue Ideen

Für das nächste Heft hat Gundi Wendlinger schon ganz viele neue Ideen. »Aber zunächst plane ich ein reines Kinderheft«, sagt sie. Das Heft »Trachten« kostet 7,95 Euro und ist in der Woll-Oase oder online erhältlich. Christoph Merker