weather-image

Großfahndung: 37-Jährige meldet Messerstecherei in Bad Reichenhall

2.7
2.7
Blaulicht
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Armin Weigel

Bad Reichenhall – Dass ihr Ex-Partner ein Messer in ihren Bauch gerammt habe, meldete eine 27-Jährige am Freitagmittag der Polizei. Die löste eine Großfahndung aus.


Um die Mittagszeit alarmierte eine 37-jährige Frau die Reichenhaller Polizei. Sie gab an, dass sie von ihrem Ex-Lebensgefährten mit einem Messer in den Bauch gestochen wurde und sie auf dem Weg ins Krankenhaus ist. Täter sei ihr 45-jähriger Ex-Lebensgefährte.

Anzeige

Da die Personalien der Personen der Polizei bereits bekannt waren, wurde sofort eine Großfahndung nach dem Täter eingeleitet. Der 45-Jährige konnte wenig später festgenommen werden, bestritt aber die Tat. Erst später wurde bekannt, dass die 37-Jährige den Alarm nur vorgetäuscht hatte. Sie war vollkommen unverletzt. Dem Anruf ging allerdings ein heftiger Streit zwischen den beiden voraus.

Gegen die Anruferin wurde ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat und wegen falscher Verdächtigung eingeleitet.

Italian Trulli