weather-image

Hangrutsche: Massive Probleme bei der Tiefenbach-Baustelle

2.5
2.5
Bildtext einblenden

Marktschellenberg (cw) – Zwei Hangrutsche haben die Arbeiten im Tiefenbachtal um Wochen zurückgeworfen. Nachdem die ersten Bauabschnitte an der Kreisstraße BGL 5 zwischen Marktschellenberg und der Scheffau, unter anderen mit dem Bau einer Stützmauer über den Tiefenbach, problemlos verrichtet werden konnten, trat am Montag ein großes Problem auf. An einem Steilhang im engen Tiefenbachtal bildeten sich im brüchigen Schiefergestein Risse, die zu einem Hangrutsch führten. Ein hinzugezogener Geologe stellte daraufhin fest, dass gestern durch die dauernden Regenfälle noch einmal massive Abbrüche erfolgt sind. Daraufhin wurden die Sprengtechniker der Baufirma abgezogen. Derzeit wird der Hang mit Spritzbeton gesichert. Diese Maßnahme verzögert die Fertigstellung der Kreisstraße mindestens um einen Monat, sodass der Oktobertermin nicht eingehalten werden kann. Wie der Geschäftsleiter der Marktgemeinde Marktschellenberg, Michael Ernst, bei einem Ortstermin betonte, sollen die Arbeiten aber nach Möglichkeit vor Wintereinbruch abgeschlossen sein. Ein ausführlicher Bericht über die Probleme im Tiefenbachtal folgt in einer der nächsten Ausgaben. Foto: Anzeiger/Wechslinger


 
Anzeige