weather-image
25°

Harley-Fahrer schlittert in VW

0.0
0.0

Berchtesgaden – Glück im Unglück hatte am Dienstagnachmittag ein 47-jähriger Harley-Davidson-Fahrer aus dem Landkreis München. Der Mann stürzte gegen 17 Uhr beim Bergauffahren in einer Rechtskurve der Obersalzbergstraße (B319) mit seiner schweren Maschine und schlitterte auf der Seite liegend in den entgegenkommenden VW einer Urlauberfamilie. Nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes kam der Biker, der noch selbst in den Rettungswagen einstieg, leicht bis mittelschwer verletzt davon. Die Familie blieb unverletzt.


Die Leitstelle Traunstein schickte um 17.05 Uhr zunächst einen Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes zur Unfallstelle auf Höhe des Rennwegs. Die Rettungsassistenten forderten dann zur Absicherung und Fahrbahnreinigung die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und zur weiteren Untersuchung des Patienten den Berchtesgadener Notarzt nach. Der 47-Jährige wurde ohne Arztbegleitung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Anzeige

Die Feuerwehrleute mussten die Fahrbahn aufgrund des starken Ausflugsverkehrs am Dienstagnachmittag während der polizeilichen Unfallaufnahme komplett sperren und aus dem Motorrad ausgelaufene Betriebsstoffe binden, da die Fahrbahn wegen Öls und Treibstoffs extrem glatt war. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei über 20 000 Euro. ml