weather-image
24°

Hausbesuche und Bargeld vom Supermarkt

3.6
3.6
Bildtext einblenden
Wird im August umgebaut: die Berchtesgadener Filiale der Hypo-Vereinsbank. (Foto: Fischer)

Berchtesgaden – Die Berchtesgadener Hypo-Vereinsbank-Filiale wird demnächst aufwendig modernisiert und umgebaut. Zwischen 27. Juli und 2. September hat kein Schalter geöffnet, weder Geld- noch Kontoauszugsautomaten funktionieren. Kein Berater weit und breit. Und dennoch: »Unsere Kunden können alle Dienstleistungen in Anspruch nehmen«, sagt Pressesprecherin Katrin Mair. Wie das funktionieren soll, wollte der »Berchtesgadener Anzeiger« wissen.


Wenn man von Haus aus kein Geld hat, ist das blöd. Noch blöder ist es aber, wenn man Geld hat, aber über die Hausbank nicht rankommt. Hypo-Vereinsbank-Kunden im Talkessel können im August auf keinen einzigen Bankautomaten zugreifen. Das Problem: »Im südlichen Landkreis gibt es seit der Schließung der Postbank keine Cash-Group-Bank mehr«, erklärt Katrin Mair. Also kein Kreditinstitut, bei dem Hypo-Kunden Geld abheben können. Und dass beispielsweise ein Schönauer Kunde kaum nach Bad Reichenhall oder Freilassing fahren wird, um an Bargeld zu kommen, kann die Pressesprecherin verstehen.

Anzeige

Doch es gibt eine andere Möglichkeit. Gewöhnungsbedürftig zwar, aber gut verfügbar. Wie Mair erklärt, kann man bei bestimmten Supermarkt-Ketten wie Penny, Rewe oder Edeka Bargeld an der Kasse abheben. Und zwar bis zu 200 Euro. Ein Einkauf in dem Geschäft sei dafür in der Regel keine Voraussetzung.

Bei den Kontoauszügen bietet die Bank zwei Möglichkeiten an. Entweder online oder per Post. »Wir haben alle unsere Kunden frühzeitig persönlich oder schriftlich über diesen Service informiert«, erklärt die Pressesprecherin. Telefonische Kundenanfragen werden auch während des Umbaus beantwortet. Aber halt per Rufumleitung in Bad Reichenhall. Dort soll es auch persönliche Beratungsgespräche geben. Und, wenn der Kunde dafür nicht nach Bad Reichenhall fahren möchte, dann kommt der Berater eben zu ihm nach Hause. Christian Fischer