weather-image
21°

Herrliche Boliden vergangener Epochen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Eines der schönsten Autos war der legendäre Renault Alpine. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – Die verschiedensten Rallyes statten Berchtesgaden in den Sommermonaten regelmäßig einen Besuch ab. Das große Ziel heißt dann immer Roßfeld-Höhenringstraße, ein »Muss« für die Piloten edler Fahrzeuge.


Am Freitag rollte die Gleichmäßigkeitsrallye »Grand Prix Caracciola« über die Roßfeld Panoramastraße und machte zuvor am Buchwinkler-Parkplatz an der Bahnhofstraße Halt, wo eine Zeitprüfung stattfand. Dort hatten sich viele Motorsport-Freaks eingefunden, um die erlesenen Exponate motorsportlicher Geschichte zu bestaunen.

Anzeige

Unter den 90 Fahrzeugen waren wahre Raritäten, die man nicht oft oder gar nicht auf den Straßen sieht. Die Oldtimer mit Baujahr 1973 und teilweise weit älter sind in Prien am Chiemsee gestartet und fuhren über Reit im Winkl, Ruhpolding und das Wachterl entlang der Alpenstraße nach Berchtesgaden. Danach ging es aufs Roßfeld und weiter über Hallein, das Wiestal zum Salzburgring, wo ebenfalls ein paar Runden gedreht wurden.

Nach einem Abstecher am Fuschlsee ging es weiter nach Traunstein, wo das rollende Museum am Marktplatz bestaunt werden konnte. Unter vielen Raritäten waren ganz besondere Exponate. So ein Alvis Experimental (Baujahr 1928), ein Riley Gamecock (1933), ein Lagonda 3,0 Litre LC (1934), ein Speed Ulster (1937), ein BMW 328 (1938), verschiedene Aston Martin der Jahre 1933 bis 1973, ein Allard J 2 Le Mans (1950), ein Enzmann Porsche 506 Spyder (1957) oder ein Renault Alpine A110 (1973). Die Oldtimer rollten auch für einen guten Zweck. Es wurden Spenden gesammelt für Leukämiekranke. Christian Wechslinger