weather-image
28°

Hing'schaut

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Bischofswiesen (kp) – Ein künstlicher See hat sich wegen des Unwetters im Hochbichlfeld gebildet. Und nicht nur der See ist künstlich, sondern auch der Orca, der von mehreren Lesern der Heimatzeitung auf dem Gewässer - rechts unten - entdeckt wurde. »Ein Unbekannter hat sich einen Scherz erlaubt und den eigentlich zum Schwimmen oder Baden gedachten Orca mit Hilfe einer Schnur und einer Verankerung mittig im See platziert«, so ein Leser in einer Mail an den »Berchtesgadener Anzeiger«. Einen Namen hat das Tier auch gleich spendiert bekommen: Stanggaßer Hochgebirgs-Orca. Drei Tage lang war der Meeresbewohner aus Plastik auf dem See zu sehen, dann war er verschwunden, womöglich abgetaucht in den Tiefen des Stanggaßer Hochbichlfelds. Foto: privat


 
Anzeige