weather-image
18°

Hundstod-Walzer und Buttnmanndl-Polka

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das »Oxn- Aug'n Trios«: Am 1. Mai wird die neue CD im Gasthof »Kohlhiasl« vorgestellt. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Zu seinem 25-jährigen Jubiläum beschenkt sich das »Oxn- Aug'n Trio« selbst. Mit ihrer mittlerweile neunten CD im Gepäck machen sich Hubert Ilsanker, Michael Rasp und Helmut Keilwerth dieser Tage auf zu ihrer Geburtstagstournee, die sie bis nach Sylt führt. Dort wird man es dem Trio nicht übel nehmen, dass es sich auf der nach dem Ganghofer-Spruch »Wen Gott liebt...« benannten CD wieder nachhaltig zu seiner Berchtesgadener Heimat bekennt.


»Wir sind ein wenig ruhiger geworden«, sagt Michael Rasp – und es klingt fast wie eine kleine Entschuldigung. Muss es aber nicht, denn auch ohne rauschverherrlichende Texte bleibt das Trio seiner Linie treu: In den Liedern geht es um das Berchtesgadener Land, seine Natur, seine Menschen, seine Bräuche. So ist es kein Zufall, dass die Musikanten als Titel für ihre mittlerweile neunte CD den Ludwig-Ganghofer-Spruch »Wenn Gott liebt...« gewählt hat. Und wen Gott letztendlich ins Berchtesgadener Land hat fallen lassen, der wird sich besonders erfreuen am Hundstod-Walzer, an der Buttnmanndl-Polka oder am »Abschied auf der Jennerspitze«.

Anzeige

Ein ganzes Jahr hat es gedauert, bis alle zwölf Titel für das 41-Minuten-Werk eingespielt waren. »Immer wenn wir zwei oder drei Lieder beinand hatten, sind wir wieder ins Tonstudio Martin nach Bad Reichenhall zur Aufnahme gegangen«, erinnert sich Michael Rasp. Und er ist stolz darauf, dass »wir wieder alles selbst komponiert, getextet und gespielt haben«. Bei der Maibaumfeier am 1. Mai im Gasthof »Kohlhiasl« wird das »Oxn-Aug'n Trio« die neue CD erstmals präsentieren. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 3. Mai. Und am 4. Mai geht es dann auch schon auf Jubiläumstournee – freilich mit der neuen CD im Gepäck. »Wir spielen an verschiedenen Orten in Deutschland, an denen wir schon einmal aufgetreten sind«, sagt Michael Rasp. Und wo man deshalb auch Fans hat. Das gilt für Sylt und Stade genauso wie für Nürnberg und Hirschau in der Oberpfalz. Pünktlich zum Vatertagsfrühschoppen am 14. Mai im Gasthof »Bodner« wollen die »Oxn- Aug'n« wieder zurück sein. Wer also am 1. Mai nicht dabei sein kann, der hat hier erneut die Gelegenheit, die neuesten Stückln des Gaudi-Trios zu hören. Die »Oxn-Aug'n« selbst sind durchaus zufrieden mit ihrem neuesten Werk. Nun müssen sie nur noch ihre Fans überzeugen. Aber das haben sie bisher immer geschafft – mit stimmigen, einfachen Melodien, die im Ohr bleiben. Ulli Kastner