weather-image
24°

»Ihr seid ein unglaublich gutes Beispiel für unsere Jugend«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die besten Schülerinnen und Schüler der Region ehrte Landrat Georg Grabner (l.) am Dienstag im Landratsamt. (Foto: Bauregger

Berchtesgadener Land – Die Leistungen von 143 Schülerinnen und Schülern aus Schulen und Bildungseinrichtungen des Landkreises Berchtesgadener Land und einiger Schulen in Traunstein würdigte Landrat Georg Grabner am Dienstag in einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall. Sie hatten Notendurchschnitte von 1,0 bis 1,5 erreicht.


Umrahmt wurde die Feier von der jungen Harfenistin und Sängerin Marina Plereiter aus Inzell. Sie begeisterte nicht nur mit ihrer markanten, klaren und sehr dynamischen Stimme und brilliantem Harfenspiel, sondern hatte mit Liedern wie »Ich bin Momentensammler«, »Heast as ned« oder dem eigenen Arrangement »I waar liaba a Katz« für diesen Anlass genau das richtige Repertoire ausgesucht.

Anzeige

Stellvertretend für viele Schüler mit guten Bildungsabschlüssen waren insgesamt 182 der »Besten unter den Guten«, wie Landrat Grabner sagte, eingeladen. Wegen Urlaubs und anderer Termine waren davon 143 zur Schülerehrung gekommen. Wichtig war es dem Landrat bei der Einladung auch, keinen Unterschied zwischen den Schul- und Bildungsarten zu machen. Die Abschlüsse seien zwar nicht gleichartig, aber gleichwertig und alle hätten Herausragendes geleistet.

In seiner Grußbotschaft zeigte sich Landrat Grabner weiter überzeugt, dass die hervorragenden schulischen Ergebnisse nur mit großem Fleiß, Zielstrebigkeit, Engagement, ein manches Mal mit großen Anstrengungen, in jedem Fall aber nicht durch Zufall zu erreichen gewesen sind. Auch die Lehrerinnen, die Lehrer und die Eltern spielten hier eine wichtige Rolle. Ein Ziel unter Anstrengungen zu erreichen und dann ein so gutes Zeugnis in den Händen halten zu können, erzeuge sicher ein großes Glücksgefühl und erfülle nicht nur die Schülerinnen und Schüler mit Stolz. In Zeiten vieler negativer Nachrichten in den Medien sei die Berichterstattung über diese Ehrung für herausragende Leistungen so vieler jungen Menschen ein unglaublich gutes Statement für die Jugend. Diese Bildungsabschlüsse bildeten aber auch einen wichtigen Grundstein für die weitere Zukunft, da sie den Schülerinnen und Schülern schier unerschöpfliche Möglichkeiten in der Berufswahl oder zu weiterführenden Bildungseinrichtungen und Schulen eröffneten.

Für den weiteren Weg wünschte Landrat Georg Grabner den jungen Menschen immer eine gute Begleitung, Selbstbewusstsein und Mut. Dazu gehöre auch, sich nicht durch Fehler oder Rückschläge von dem erfolgreichen Weg abbringen zu lassen. »Sucht in solchen Fällen neue Wege und grübelt nicht lange über die Gründe nach«, rief Grabner den Geehrten zu. Er wünsche allen für die weitere Zukunft Glück, Zufriedenheit, Gottes Segen und alles Gute.

Einzeln überreichte der Landkreischef schließlich die Urkunden an die Geladenen mit einem kleinen Geschenk in Form eines Buchgutscheines oder einer Eintrittskarte für die Thermen im Landkreis. Nach einem Gruppenbild klang die Feier bei kleinen Häppchen und kühlen Getränken im Foyer des Landratsamtes aus. Werner Bauregger