weather-image

Ja zur Änderung

4.7
4.7

Bischofswiesen – Der Bischofswieser Kindergarten stand seit dem Frühjahr immer wieder im Fokus der Gemeindepolitik. Nun hat sich die Gemeinde für eine neue Organisationsstruktur entschieden.


Der Kindergarten sei in den letzten Jahren stark gewachsen und so vielschichtig aufgestellt, dass er mit seinen verschiedenen Mitarbeiterfraktionen nicht mehr von einer Leitung zu führen sei, so Verwaltungsleiter Rupert Walch in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. Man habe sich deshalb für eine neue Aufteilung entschieden: Das Haus für Kinder in Winkl solle von Mag. Isolde Farthofer-Schönhütl geleitet werden, der Waldkindergarten von Christina Hesse und der Kinderhort von Ursula Fuchs. Man schaffe damit eine »Organisation entlang der vorhandenen Personalstruktur«.

Anzeige

Bischofswiesens zweiter Bürgermeister Thomas Resch erklärte, der Kindergarten sei in den letzten Jahren etwas aus dem Ruder gelaufen, was er auf die Überforderung der Verwaltung durch gesetzliche Vorgaben zurückführe. Die neue Aufteilung halte er für einen guten Weg – nun seien auch die Mitarbeiter gefordert. Bürgermeister Thomas Weber betonte, der Kindergarten arbeite auf hohem Niveau. Bei der Umstrukturierung gehe es darum, die Organisation zu verschlanken.

Auch SPD-Fraktionssprecher Hans Metzenleitner erklärte, der Kindergarten sei zu keinem Zeitpunkt schlecht gewesen. In der Neuorganisation sehe er auch eine Entlastung für den Verwaltungsleiter, der diese federführend konzipiert hat.

Metzenleitners Meinung nach werde ein personeller Austausch zwischen den drei neu geschaffenen Säulen möglich bleiben. UBB-Fraktionssprecher Paul Grafwallner erinnerte an die schlechte Öffentlichkeitswirkung, die der Kindergarten bis April gehabt habe.

Sehr positiv gelaufen sei dann aber die Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative, die sich gegen den im Raum stehenden Trägerschaftswechsel formiert hatte. Es gehe bei der Neustrukturierung auch darum, die Außenwirkung des Kindergartens weiter in die richtigen Bahnen zu lenken. Markus Schüssler