weather-image
25°

Jennerbahn steht in oberer Sektion

3.6
3.6
Bildtext einblenden
Hier geht zurzeit nichts: Das Lager der Umlenkscheibe in der Jennerbahn-Bergstation ist defekt und muss ausgetauscht werden. (Foto: privat)

Schönau am Königssee – Die obere Sektion der Jennerbahn steht seit Samstagmittag still. Der Grund: Das Hauptlager der oberen Umlenkscheibe ist beschädigt und muss ausgetauscht werden. »Wir hoffen, dass wir ab Freitag wieder fahren können«, sagte Bürgermeister Hannes Rasp, Vorstandsvorsitzender der Berchtesgadener Bergbahn AG, dem »Berchtesgadener Anzeiger«.


Es war Samstag gegen 11 Uhr, als plötzlich extrem laute Geräusche von der Umlenkscheibe in der Bergstation ausgingen. Da waren bereits zahlreiche Fahrgäste in Richtung Berg unterwegs. »Gott sei Dank konnten wir die Strecke noch leer fahren«, so Hannes Rasp. Andernfalls wären nämlich aufwendige Bergungsarbeiten angefallen, unter anderem im extrem steilen Spinnergraben. So musste man lediglich mehrere Fahrgäste mit bereitgestellten Fahrzeugen zurück zur Mittelstation bringen.

Anzeige

Derzeit sind BBAG-Mitarbeiter mit dem Ausbau des defekten Lagers beschäftigt. Bürgermeister Hannes Rasp fuhr gestern Vormittag persönlich auf den Berg, um sich über den Stand der Reparaturarbeiten zu informieren. »Das Tragseil musste abgespannt werden, um das Lager ausbauen zu können. Wir werden dann sehen, ob es wirklich nur am Lager liegt.« Ein entsprechendes Ersatzteil wäre bereits vorhanden.

»Wenn keine weiteren Reparaturarbeiten erforderlich sind, werden wir vermutlich am Freitag wieder fahren«, kündigte Rasp an. Der bedauerte, dass die Bahn ausgerechnet jetzt, wenn die Sonne wieder scheint, steht. Bis zur Mittelstation ist die Bahn aber weiterhin in Betrieb und für die Bergwanderer ist auch das Bergrestaurant die ganze Woche über geöffnet. UK