weather-image
18°

Jungschütze wird neuer Schützenkönig

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Entscheidung bei der Sportschützengesellschaft »Rauhe Köpf« (v.l.): 2. Ritter Thomas Keilwerth, Schützenkönig Christoph Keilwerth und 1. Ritter Anton Harslem. Fotos: privat
Bildtext einblenden
Jahresscheibe (v.l.): Anni Harslem, Hermann Kracher und Hans Krafft.

Bischofswiesen – Der neue Schützenkönig bei der Sportschützengesellschaft »Rauhe Köpf« kommt aus der Jugendklasse. Christoph Keilwerth holte sich den diesjährigen Titel mit 926 Ringen. Zur Preisverteilung für die Saison 2012/2013 trafen sich die Schützinnen und Schützen kürzlich im Bischofswieser »Brenner Bräu«.


Nach der Begrüßung der Schützinnen und Schützen durch 1. Schützenmeisterin Katharina Stanggassinger und 2. Schützenmeister Emil Keilwerth ging die Schützenmeisterin zur Preisverteilung über und begann mit der Jugendklasse. Den Sieg holte sich hier Christoph Keilwerth mit 926 Ringen, gefolgt vom Christian Ilsanker mit 909 Ringen.

Anzeige

Weiter ging es mit der Jahreswertung aller anderen Schützen: Freihand, Senioren und Aufgelegt. Jahresmeisterin mit 998 Ringen wurde Helmi Rechtenbach, gefolgt von ihrem Mann Walter Rechtenbach mit 992 Ringen und Karl Hägele mit 991 Ringen. Gleich mehrmals hatten zwei oder drei Schützen die gleiche Ringzahl erreicht. Die Sieger-Reihenfolge wurde dann über die beste Ringzahl ermittelt.

Für jeden Schützen waren Preise oder Gutscheine im Wert der Schießeinlage zum Aussuchen vorhanden. Einigen Schützen fiel die Wahl ziemlich schwer. Jede Schützendame durfte sich eine riesige Blumenampel ihrer Wahl aussuchen.

Nach der Jahreswertung erfolgte die Bekanntgabe der Jahresscheibe 2012/2013. Über die eigene, gestiftete Jahresscheibe von 2011/2012 durfte sich Hermann Kracher mit einem 19,0 Teiler vor Hans Krafft (23,0 Teiler) und Anni Harslem (26,3 Teiler) freuen.

Mit großer Spannung sahen die Schützinnen und Schützen der Bekanntgabe des neuen Schützenkönigs entgegen. Auch die Vorjahresschützenkönigin Barbara Hinterseer wartete mit der schweren Kette schon auf ihren Nachfolger. 1. Schützenmeisterin Kathi Stanggassinger machte es sehr spannend, indem sie das Feld von hinten aufrollte.

Sie gratulierte Anton Harslem zum 1. Ritter mit 14,5 Teiler und Thomas Keilwerth zum 2. Ritter mit 19.0 Teiler. Vierte wurde die noch amtierende Schützenkönigin Barbara Hinterseer.

Den Titel des Schützenkönigs aber hatte sich der Jungschütze Christoph Keilwerth mit einem hervorragenden 5,8 Teiler gesichert. Nach großen Jubel und Applaus wurde dem neuen Schützenkönig würdevoll die Schützenkette überreicht. Und weil zum Schützenkönig auch ein Wurstkönig gehört, durfte Christoph Hell einen herzhaften Wurstkranz in Empfang nehmen.

Das beste Jahresblattl der Saison erzielte Herbert Haid mit einem 3,0 Teiler. Den Jugendpokal sicherte sich Simon Hallinger mit einem 45,3 Teiler, gefolgt von Christoph Keilwerth und Christoph Hell. Den Wanderpokal erhält dieses Jahr Herbert Haid mit einem 10,0 Teiler vor Anni Harslem und Helmut Schieferer.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund wurde Rudi Lenz von der Schützenmeisterin mit einer Urkunde und Anstecknadel geehrt.

Die Ergebnisse

Jugendklasse: 1. Christoph Keilwerth 926 Ringe, 2. Christian Ilsanker 909, 3. Thomas Kurz 884, 4. Simon Hallinger 879, 5. Christoph Hell 790.

Allgemeine Klasse: 1. Helmi Rechtenbach 998 Ringe 2. Walter Rechtenbach 992, 3. Karl Hägele 991, 4. Thomas Weber 988, 5. Herbert Haid 988.

Schützenkönig: 1. Christoph Keilwerth 5,8 Teiler, 2. Anton Harslem 14,5, 3. Thomas Keilwerth 19,0.

Jahresscheibe: 1. Hermann Kracher 19,0 Teiler, 2. Hans Krafft 23,0, 3. Anni Harslem 26,3.

Jahresblattl: 1. Herbert Haid 3,0 Teiler, 2. Michael Hägele 4,0, 3. Helmi Rechtenbach 6,0.

Jugendpokal: 1. Simon Hallinger 45,3 Teiler, 2. Christoph Keilwerth 72,4, 3. Christoph Hell 91,0.

Wanderpokal: 1. Herbert Haid 10,0 Teiler, 2. Anni Harslem 11,4, 3. Helmut Schieferer 11,4. M.H.