weather-image
21°

»Kamera läuft« in Ramsau und Marktschellenberg

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Dreharbeiten unterhalb des Eisbergs in Ramsau (v.l.): Stefan Spreer (Kamera), Patricia Aulitzky als Lena Lorenz, Bülent Sharif als Ersun Hunal und Michael Kreindl (Regie). Foto: ZDF/Zieglerfilm

Ramsau/Marktschellenberg – Als Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen ist das Berchtesgadener Land seit vielen Jahrzehnten bei Filmemachern gefragt. Jetzt dreht das ZDF in Zusammenarbeit mit dem ORF eine neue Reihe unter dem Arbeitstitel »Lena Lorenz – Willkommen im Leben« in der Ramsau und in Marktschellenberg.


Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Hebamme Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) aus Berlin, die genug hat von der fließbandartigen Abfertigung in der Klinik und den Streitigkeiten mit ihrem Verlobten, packt ihre Koffer und flüchtet auf den Hof der Eltern in Bayern. Die erwartete heimatliche Idylle bleibt aber aus: Die Mutter, gespielt von Tatort-Kommissarin Eva Mattes, erwartet sofort Mithilfe von der Tochter am Hof. Auch Großvater Leo (Fred Stillkrauth) und die eigentlich beste Freundin (Liane Forestieri) sind irgendwie nicht begeistert von Lenas Besuch. Doch anstatt wieder abzureisen, stellt sich Lena den Schwierigkeiten, auch weil ihre Arbeit als Hebamme vor Ort vonnöten ist: Die Rettung einer jungen Mutter, eine Hausgeburt auf der Alm und auch die Annäherungsversuche des Dorflehrers (Bülent Sharif), sind nur einige von den vielen Herausforderungen, die nicht unbedingt zum Alltag einer Geburtshelferin aus der Großstadt gehören.

Anzeige

Gedreht wird zwar auch in Berlin, zuerst aber vor allem in der Ramsau, wo das Filmteam auch seine Zelte aufgeschlagen hat, sowie in Marktschellenberg und Umgebung. Bis Ende Oktober soll dann alles unter der Regie von Michael Kreindl im Kasten sein, einen Sendetermin gibt es noch nicht. Geplant sind zunächst zwei Teile in Spielfilmlänge, jedoch spricht das ZDF jetzt schon von »einer neuen Reihe«.

Man darf also gespannt sein, wie es weitergeht mit »Lena Lorenz«. Der »Berchtesgadener Anzeiger« wird die Schauspieler bei den Dreharbeiten begleiten und in den kommenden Wochen darüber berichten. Joseph Weidl