weather-image
26°

Karfreitagsgebete

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Gemeinsames Gebet am Kalvarienberg. (Fotos: Stanggassinger)
Bildtext einblenden
Beim Kinderkreuzweg im Kreuzgang der Stiftskirche war viel los.

Berchtesgaden – Nach den Stürmen der letzten Tage war es am Karfreitag winterlich. Am Vormittag trafen sich die Gläubigen am Kalvarienberg und beteten gemeinsam mit Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob den Kreuzweg bei den Stationen. Um 9.45 Uhr hörte man lautstark vom Turm der Stiftskirche die Karfreitagsratsche, die von den Ministranten angekurbelt wurde. Anschließend gestaltete Kaplan Gerhard Wiesheu den Kinderkreuzweg im Kreuzgang der Stiftskirche. Viele Kinder kamen mit ihren Eltern und Großeltern. Dazu gab es bei den Stationen verschiedene Symbole. Ölzweige etwa, sie symbolisieren den Ölberg. Zu allen Stationen durften die Kinder etwas hinlegen, wie zum Beispiel ein Bild, eine Kerze oder ein Herz. Während des Kreuzweges wurde ein Holzkreuz mitgetragen, das abwechselnd ein anderes Kind tragen durfte. Am Karfreitag-Nachmittag fanden in den Berchtesgadener Kirchen Wortgottesdienste, Kreuzverehrungen und Aussetzungen des Allerheiligsten an den Heiligen Gräbern statt. Bernhard Stanggassinger


 
Anzeige