weather-image

Kegeln und Bowling sind seine Leidenschaft

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Ossi Schnur feiert heute bei guter Gesundheit 90. Geburtstag. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – Der gebürtige Kärntner Ossi Schnur feiert heute bei guter Gesundheit seinen 90. Geburtstag.


Nach dem Besuch der Offizierschule rückte Ossi Schnur in den Zweiten Weltkrieg ein und erlitt einen Oberschenkeldurchschuss. Nach dem Krieg besuchte er eine Holzfachschule in Hallein und studierte einige Zeit an der Akademie für bildende Kunst in Wien. Weil jedoch das nötige Geld fehlte, ging er wieder zurück nach Hallein, wo er als Schnitzer und Steinmetz gearbeitet hat. Weil es nicht einfach war, die verarbeiteten Rohlinge von Österreich nach Deutschland zu bringen, suchte er sich Mitte der 50er Jahre in Marktschellenberg eine Bleibe. Seine Frau Käthe lernte Ossi Schnur auf einer Faschingsfeier im Jahr 1970 kennen. Schon ein Jahr später wurde geheiratet. Aus der Ehe gingen die Zwillinge Christiane und Monika hervor, die ebenfalls sehr sportlich sind. Während Christiane eine erfolgreiche Bowlingspielerin war, bewies sich Monika als schnelle Bergläuferin. Eine große Freude für den Jubilar sind die beiden Enkelkinder.

Anzeige

Nachdem Ossi Schnur früher erfolgreich beim SKC Bischofswiesen gekegelt hatte, stieg er später zum Bowling beim BC Berchtesgaden um. Zigmal hat er das Bundeskegelsportabzeichen abgelegt und startete erfolgreich bei deutschen und bayerischen Seniorenmeisterschaften. 1991 wurde Schnur Siebter bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Turin.

Bis heute ist er Mitglied beim BC Berchtesgaden, wo er jeden Dienstag beim Training mit einer etwas leichteren Kugel auf immer noch gutem Niveau mitspielt. In seiner Glanzzeit erzielte er einmal zehn Strikes in Folge und scheiterte nur knapp an der Höchstzahl von 300 Pins. Als gelernter Schnitzer drechselte sich Ossi Schnur einmal seinen Bowlingball selbst. Damals hat er damit die Bahnenmitarbeiter zur Verzweiflung gebracht. Denn die Kugel war zu leicht und wurde von der Ballhebemaschine nicht mitgenommen.

Eine weitere große Leidenschaft des Umtriebigen war das Angeln, das ihn 28-mal bis nach Norwegen geführt hat. Christian Wechslinger