weather-image
19°

Kein Kongresshaus-Marketing

0.0
0.0

Berchtesgaden - Wenig attraktiv war das Kongresshaus für Kunden. Was wiederum der Grund war, warum es auf Messen durch die BGLT nie vermarktet wurde. Das soll sich nun aber ändern, sagt Stefan Köhl, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT), und reagiert damit auf eine Aussage von Josef Wenig, Leiter des Kongresshauses, der angemahnt hatte, dass im Marketing bislang zu wenig passierte (siehe eigener Bericht).


»Das Kongresshaus ist nicht so leicht an den Mann zu bringen«, sagt Köhl gegenüber der Heimatzeitung. Ein Grund: Weil das Gebäude nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht. In naher Zukunft soll aber ein Umbau mit Investitionskosten von über sechs Millionen Euro für Abhilfe sorgen und die Einrichtung auf einen modernen Standard bringen.

Anzeige

»Das heißt, wir können nun auch damit beginnen, das Kongresshaus zu bewerben«, sagt Stefan Köhl. Bislang sei es seitens der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee, die Hauptgesellschafter der BGLT ist, nicht angedacht gewesen, das Haus in das Marketing mit aufzunehmen. »Das war einfach nicht unsere Aufgabe.« Nun habe sich aber das Umfeld geändert. Vor allem im Hotelgewerbe, das für ein Kongresshaus von großer Bedeutung ist, habe Berchtesgaden deutlich aufgeholt. »Es gibt jetzt das Hotel Edelweiß, das Intercontinental Resort und auch viele weitere Hotels haben in den letzten Jahren nachgelegt«, erklärt Köhl.

»Wenn wir große Kongresse nach Berchtesgaden holen wollen, brauchen wir Hotels und ein entsprechendes Kongresshaus.« In Zukunft möchte man mehrtägige Kongresse mit Teilnehmerzahlen zwischen 300 und 500 Personen in den Ort holen. Weil solche Veranstaltungen meist bis zu zwei Jahre Planungszeit benötigen, sei es gut, dass sich mehrere Übernachtungshäuser bereit erklärt hatten, für Kongresse zur Verfügung zu stehen, so Köhl.

Was aber noch fehlt: Ein guter Internetauftritt für das Kongresshaus. Den vermisst Stefan Köhl. Aber auch der soll folgen, heißt es aus Kreisen der Verantwortlichen. Einen Termin gibt es noch nicht. Kilian Pfeiffer