weather-image
24°

Kochendes Wasser löst Großeinsatz in Ainring aus – Hunde gerettet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: FDL/AKI

Ainring – Kochendes Nudelwasser auf dem Herd löste am Donnerstagnachmittag in der Kirchenfeldstraße in Ainring einen Großeinsatz für die Rettungskräfte aus. Aus der verrauchten Wohnung wurden zwei Hunde gerettet.


In einem dortigen Wohnhaus hat ein 63-jähriger Ainringer gegen 16 Uhr sein Nudelwasser auf dem Herd vergessen und ging zum Einkaufen. Während dieser kurzen Zeit kondensierte das Wassser und der Kochtopf fing stark an zu rauchen.

Anzeige

Binnen weniger Minuten war die gesamte Wohnung voller Rauch, weshalb der installierte Rauchmelder anschlug. Die Nachbarn des Hauses hörten diesen Alarm und setzten den Notruf ab.

Die Feuerwehr Ainring, die mit 35 Mann an den Einsatzort anrückten, öffneten die Wohnung und lüfteten das Haus aus. Ein Sachschaden entstand nicht. Zwei kleine Hunde, die sich in der Wohnung aufhielten, konnten von den Floriansjüngern unverletzt gerettet werden.